Von der Hypothek, deutsch zu sein und keinen Humor zu besitzen

HeikoS, der auf PlanetMTG seit kurzem eine Judge-Kolumne schreibt, hat angekündigt, Interviews mit allen existierenden Level-5-Judges zu führen (sechs sind’s an der Zahl) und hat seine Leser dazu aufgerufen, sich Fragen auszudenken, die er ihnen stellen soll. Daraufhin hat Klaus Jöns vorgeschlagen, Sheldon Menery zu fragen, ob er etwas gegen Deutsche hätte (und diese Frage sicherheitshalber mit zwei Smilies ausgepolstert), und das wiederum erinnerte mich an eine kleine Unterhaltung vor vielen, vielen Jahren in einer Gruppe Judges, in der Sheldon in irgendeinem Zusammenhang mir streng in die Augen sah und sagte: “This is a warning for being German, and if you do it again, I will upgrade to a game loss!”, woraufhin alle in Gelächter ausbrachen. Naheliegenderweise postete ich diese kleine Anekdote auch gleich, allerdings unvorsichtigerweise ohne den ausdrücklichen Hinweis, dass dieser Satz nicht mit einem tatsächlichen Penalty einherging.

Fanfaren, bitte: Es folgt der Auftritt des humorlosen Deutschen! Ausgerechnet unser designierter Head Judge der Deutschen Meisterschaften, Falko Görres alias paluschke, postete daraufhin, er habe Sheldon deswegen angemailed, der sich an diesen Vorfall nicht erinnere, und ob ich meine Behauptung nicht detailliert belegen könne!

Wow. Ich kann ja nicht so recht nachvollziehen, wie man hier auf die Idee kommen kann, bei Sheldon nachzufragen. Teardrop hat sich da eine vermutlich ins Herz treffende Version ausgedacht:

“Ey Sheldon, da ist irgendso’n Typ, der sagt, Du hättest ihm auf irgendsoner PT wegen Deutschsein ein Warning gegeben und mit Gameloss gedroht. Kannste mir da mal den Report dazu zeigen?”

Ein Ire hat mir einmal folgenden “Knock-knock”-Witz erzählt:

“Knock-Knock!”

“Who’s there?”

“Hans.”

“Come in, Hans!”

Wenn Ihr den nicht versteht, denkt angestrengt darüber nach!

Jedenfalls hat Falko es geschafft, sowohl sich selbst als auch mich (ob namentlich oder anonym) als humorlose Deutsche darzustellen. Wenn der gute Sheldon vorher noch keine Vorurteile gegen uns hatte, dann hat er ja jetzt alllen Grund dazu!

Nett auch, dass Heiko mich dann deswegen als Troll bezeichnet – warum, bitteschön? Weil ich zur allgemeinen Belustigung eine wahre Anekdote poste? Und selbst, wenn sie nicht wahr gewesen wäre – muss ich vollständig fehlendes Ironieverständnis auch in einem dermaßen eindeutigen Fall einkalkulieren und eine Absicherung in meinen Post einbauen, damit nicht irgendein Judge den Sheldon anspammt, um ihn zu fragen, ob er wirklich einmal ein Warning wegen Deutschseins verteilt hätte?

Ah, aber es war ja nicht “irgendein” Judge, der sich hier zum Löffel gemacht hat, es war ja der angesehenste deutsche Judge…

Ich stelle mir folgende Szene auf der DM vor: Ich spiele im Viertelfinale (okay, offensichtlich ist ein wenig Fantasie im Spiel) um den Einzug ins deutsche Team. Mein Gegner und ich sitzen nervös am Feature Match Table und warten auf das “Go!” Ich ziehe ein Snickers aus der Tasche und esse es. Mein Gegner sagt: “Scheiße, ich habe seit Stunden nichts mehr gegessen!” Ich antworte: “Hey, ich habe noch eines in der Tasche! Wenn Du gegen mich concedest, kannst Du es haben!”

FANFAREN! Falko “Ich-erkenne-keine-Ironie, auch-wenn-sie-so-dick-aufgetragen-ist-wie-Madonnas-Antifaltencreme” Görres schreitet ein und disqualifiziert mich wegen Bribery!

Es ist alles immer nur so lange Satire, wie es noch nicht passiert ist, nicht wahr?

Explore posts in the same categories: General

Tags: , , ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

38 Comments on “Von der Hypothek, deutsch zu sein und keinen Humor zu besitzen”

  1. Wagn9r Says:

    Ist doch kein Problem. Zuerst einfach den Snickers-Prize-Split vereinbaren ;)


  2. Gut, dass Du einen Smiley gesetzt hast, sonst hätte man Dich ja ernst nehmen müssen…

  3. Akku Says:

    Hm, am besten sollte Falko nochmal bescheid sagen, dass ihn jemand verarscht hätte…dann kommts vll nicht so blöd.

    Aber den Hans Witz versteh ich nicht.


  4. Du verstehts noch etwas nicht: Es HAT niemand Falko verarscht! Das hat er ganz alleine gemacht!

    Ich habe eine witzige Äußerung, die Sheldon vor langer, langer Zeit mir gegenüber einmal getroffen hat, gepostet. Das hat absolut nichts mit Verarschen zu tun!

  5. Akku Says:

    DAS hab ich schon verstanden, ich meinte er könnte sich bei Sheldon nochmal melden und ihm sagen jemand hätte ihn verarscht. Dann denkt er vll nicht so blöd über die deutschen :P


  6. Du meinst, wenn der Head Judge der Deutschen Meisterschaften ihm beichtet, dass er eine solche Äußerung für bare Münze genommen hätte, ohne nachzufragen, denkt er besser über uns Deutsche?

    Naja, soll er es halt versuchen.

  7. TümR Says:

    Darf ich höflichst anmerken, daß es evtl weniger missverständlich gewesen wäre, wenn Du das auf pmtg evtl auch etwas ausführlicher berichtet hättest?
    So in der Form “Dazu fällt mir folgende lustige Anekdote ein: …. Natürlich haben wir uns totgelacht und natürlich habe ich schon gar kein Penalty bekommen.”

    Im Moment steht da:

    Joens: hat Sheldon Menery was gegen deutsche *smiley *spaß

    Pischner: Sheldon Menery? Der einmal bei einer PT zu mir gesagt hat “This is a warning for being German, and if you do it again, I will upgrade to a game loss?”

    Der doch nicht…

    Jemand, der das “Out-of-context” liest, KANN die Ironie halt nicht bemerken.
    Demnächst mehr schreiben für weniger Dramaqueen!

  8. Cell69 Says:

    Klar, die Ironie ist wirklich kaum zu bemerken. Wenn ein offizieller Judge bei einer PT ernsthaft solche Sprüche ablassen würde, was würde dann wohl passieren? So ein Spruch KANN nicht ernst gemeint sein (zumindest, wenn man sich nicht im 3ten Reich befindet und man gerade bei einer Nazi-Wahlveranstalltung ist). Wenn der Spruch also nur ein Scherz sein kann (übrigens ein recht lustiger), dann kann der Kommentar auch nur ironisch gemeint sein…
    Aber so ist es ja oft, lange Leitung – habe die Ironie nicht verstanden… und wer soll dann schuld sein? Der Pischner! Bin natürlich der selben Meinung (wenn das mal nicht wieder ironisch war)


  9. Vielleicht kann ja ein progammierbegabter Mensch für alle wichtigen Magic-Seiten ein Skript erstellen, das jedes Mal, wenn man einen Kommentar von mir aufruft, ein Pop-Up-Window öffnet:

    “Achtung! Die folgenden Aussagen sind keinem Grundschullesebuch entnommen und verlangen das Einschalten Ihres Gehirns, um verstanden zu werden!”

    Ich muss gestehen, an Tagen wie diesem hier vergeht mir echt die gute Laune!

  10. TümR Says:

    Hat ja nix mit Schuld zu tun.

    Ich hab so rein gar nix empfunden, als ich Andreas Kommentar gelesen hab, ausser eben, daß ich es auch recht lustig fand.
    Im Internet gibt es IMMER Leute, die was in den falschen Hals bekommen. So isses halt. Entweder man scheisst drauf oder man setzt Smilies :>

  11. Cell69 Says:

    Also ich würde klar drauf sch…
    Man sollt Sheldon Menery die ganze Sache übersetzen (denn deutsch kann der Rassist bestimmt nicht) und schicken. Ich denke, der hätte was zu lachen.

    P.S.: Kann sein, dass ich in der Klammer den Smilie vergessen habe
    …und wieder
    ……und wieder
    ………und wieder

  12. TümR Says:

    Aus Andreas Sicht zB habe ich den Eckhardt-Artikel wohl auch komplett falsch verstanden, weil ich ihm die Intention “Was machen wir heute? Wir verarschen ein paar Judges!” (frei nach American History X) unterstellt habe, was Andreas wohl weit von sich weisen wird.
    Will also sagen: Am sichersten fährt man im Netz, wenn man Ironie immer kennzeichnet, auch wenn es einem selbst als noch so klar vorkommt. Oder man muss eben damit rechnen, daß man falsch verstanden wird. Dann kommt es zu solchen Dramen. Was aber wiederum gut ist, weil ohne Internetdramen wäre es auch langweilig.

  13. HeikoS Says:

    Werter Andreas, auch wenn du uns alle deswegen nun für unendlich dumm hältst, kann ich TümR nur zustimmen.

    Ich habe dich als Troll bezeichnet, weil ich damit kritisieren wollte, WIE du das Ganze geschildert hast. Ich bin ehrlich, im ersten Moment habe selbst ich nicht die Ironie erkannt, obwohl ich denken kann, deutsch spreche und dich und Sheldon relativ gut kenne. Das Problem ist eben, dass in solch schriftlicher Form mit wenig bis gar keinem Kontext Aussagen leicht missverstanden werden.
    Und ich werde eben den Eindruck nicht los, dass du oft Beiträge auf eine gewisse Art und Weise verfasst, einfach um zu provozieren, selbst wenn der Inhalt, den du beiträgst wahr ist (was ich in diesem Fall nicht beurteilen kann und will) – so etwas bezeichnet man im Internet-Jargon als Troll.
    Falls das wirklich nicht deine Absicht in diesem Fall war, nun, dann tut es mir ehrlich Leid, denn dann war mein (subtil formulierter) Vorwurf nicht gerechtfertigt. Allerdings habe ich nun so viel von dir gelesen, dass es mir ziemlich deutlich vorkam, was hier der Plan ist. Naja, und Falko hat halt genau so darauf reagiert, dass du ihn dann wieder als Deppen darstellen kannst – was ich übrigens bestätigen kann, dass er es nicht ist. “Übereifrig” hätte mir da viel besser gepasst, denn darüber könnte man sich immer noch genauso lustig machen und mehr als das war es auch nicht…

    Wie dem auch sei, ich finde, in letzter Zeit wird in allen möglichen Comments viel zu viel über Belanglosigkeiten diskutiert. Warum akzeptieren wir nicht einfach, dass du einen Witz mit Hilfe einer Anekdote gemacht hast, Sheldon sich an diese nicht erinnern kann oder will und Falko – vermutlich weil er es auch nicht glauben wollte, dass Sheldon so etwas gesagt hat – darauf etwas unglücklich reagiert hat?

    Dann könnten wir uns jetzt wieder alle unserem gemeinsamen Hobby hingeben und müssten uns nicht – weder im Spaß noch im Ernst – darüber unterhalten, dass es bei der DM einen Kleinkrieg “Paluschke vs. AP” geben wird. ;-)


  14. Doch noch einmal zum “Eckhard-Artikel”: Die Kernaussage einer Glosse oder eines Essays findet man häufig im Schlusssatz. Daran habe ich mich gehalten. Sicher, dazu ist ein wenig Leseverständnis nötig, aber es soll ja auch Leute geben, die in der Schule tatsächlich etwas gelernt haben!

  15. Cell69 Says:

    Will man wirklich “sicher” fahren? Vor allem gegen über jedem, egal wie lang dessen Leitung ist. In diesem Fall hätte man sehr viel deutlicher und undiplomatischer sagen können, was man vom IQ eine Falko hält und ich hätte es verstanden. Um beim Vergleich zu dem Model/Freak Artikel zu bleiben. In den 45 Minuter der Sendung hat es Ecki nicht geschafft, so dämlich da zu stehen, wie Falko mit dieser einen Aktion. Ecki wird nach der Sendung wenigstens einen Anlass geben, von der einen oder anderen Frau angesprochen zu werden (…warst Du nicht im Fernsehen), der Falko kann froh sein, dass Frauen sich selten auf dem Planetenrumtreiben :-)


  16. Heiko, Provokation ist bei mir nie das Ziel, wohl aber eine Nebenwirkung, die ich akzeptiere. Mein Ziel ist es, meine Meinung klar und deutlich zu sagen! Das alleine garantiert schon, dass sich irgendjemand provoziert fühlt. Der Rest ist einfach die kumulative Wirkung: Wann immer ich wieder bei irgendjemandem Verärgerung hervorrufe, kommen alle, die sich schon einmal von mir provoziert gefühlt haben, hervorgekrochen und stimmen ein, in der Hoffnung, mich niederzuschreien (die sich nie erfüllt, weil ich meine Standpunkte auch gegen Mehrheiten zu verteidigen gewohnt bin!)

    Deswegen KANN ich unterdessen gar nicht mehr sicher stellen, dass niemand sich provoziert fühlt, wie dieser extrem harmlose Fall hier wohl zu Genüge beweist!

  17. borderlene Says:

    Von wegen “keinem Grundschullesebuch entnommen”…Also ich hab in der Grundschule sehr wohl gelernt, zwischen den Zeilen zu lesen…
    Und ich finde zwei Dinge immer wieder spannend:
    1.) Wie sehr sich erwachsene Männer über etwas echauffieren können, das hauptsächlich mit Fantasiewelten zu tun hat, nur um nicht zugeben zu müssen, dass sie IRL die totalen Loser sind, die einfach noch nie nen ordentlichen blowjob bekommen haben, und sich insgeheim ne nerdige Frau zum gemeinsamen Spielen wünschen…*meoooow*
    2.) Wie schnell sich die Leute intellektuell prostituieren, nur um irgendwo eine Angriffsfläche entdecken zu können, an die sie andocken können, um irgendwelche Leute, die halt besser/klüger/schöner/erfolgreicher/ehrlicher/etc. als sie selber sind zu dissen (oder eher: zu dissen versuchen)….Heeey “brabbelbrabbel* du musst da ein Smeili hintun, weil ich sonst die Ironie nicht verstehen tu *sabbersabber*…und dann nen Grund hätte, dich wegen Bleidigung/übler Nachrede/Verleumdung/etc. zu belangen *brrrbrrrbrrr*

    Im Ernst: Leuten, die sich so dumm stellen müssen, um überhaupt ne Angriffsfläche zu finden, sollten Kartenspiele aufgrund der Gefahr von seelischer Grausamkeit, verboten werden…

  18. Urs Traenkner Says:

    Kommt eigentlich nur mir die Art, jemandem, der mit der eigenen Art nicht klar kommt, sofort Dummheit, Humorlosigkeit oder irgendwie anderweitig schwerwiegende Defizite zu unterstellen, wie billigste Polemik vor?

    Wenn Dich einer einen Esel nennt, lach’ ihn aus.
    Wenn Dich alle einen Esel nennen, such’ Dir schonmal ne Weide.

    Naja, sei’s mal drum. Ich finde diese Art “Abrechnung mit dem Level 3 Falko Goerres” nur noch peinlich. Aber vielleicht bin ja auch ich der Esel.

  19. CS Says:

    das verhalten von Falko war wohl alles andere als optimal wenn er gleich bei dem Amerikaner nachfragt anstatt aufgrund seiner Erfahrung mit Andreas mal kurz nachzudenken ist er selber Schuld wenn er als humorloser darsteht.
    Der Magicbezug ist übrigens bei dieser Sache eigentlich egal, es hätte jede beliebige Anekdote für ware Münze genommen werden können.

    @ Borderlene, du hast auch gar keine Vorurteile und bist überhaupt nicht herablassend und arrogant in diesem um 4.51 am morgen geschriebenen Kommentar?

  20. SimonG Says:

    Haha der Witz gefällt mir, aber als Deutscher kann man ihn natürlich schlecht weitererzählen.

    Sehr schade finde ich, dass jede Auseinandersetzung Zeromant vs. PMTG/Judge-Obrigkeit/Wotc Germany/World immer von und auf allen Seiten durchgekaut wird, bis wirklich jeder (vermutlich inklusive der Streithähne) nur noch den Kopf schütteln kann ob der Lächerlichkeit des Verhaltens einiger Personen – und am Ende steht jede dieser Personen mit weiter gesunkenem Ansehen da – ein Verlustgeschäft für alle Beteiligten, wenn ihr mich fragt.
    Mal nicht ganz unabhängig davon, meint ihr nicht dass es für die Stimmung in Magicdeutschland und auf den Nationals zuträglicher wäre, wenn dieses ständige sinnlose Anfeinden zwischen Spielern (zu denen ich AP zähle) und Judges aufhören würde? Und jetzt kommt mir nicht mit Kommentaren wie “ich hab doch gar nichts gemacht” oder “er hat doch angefangen”, dann sind wir nämlich wirklich beim vielzitierten Kindergartenniveau angekommen.

  21. Urs Traenkner Says:

    Da faellt mir glatt ein Nachtrag ausm Gesicht – was glaubt ihr, ist wahrscheinlicher?

    1. Sheldon bekommt von einem ihm unbekannten Level 3 eine Email, wo er auf die “Vorwuerfe” angesprochen wird, Stellung dazu nimmt und sich seinen Teil ueber die Deutschen denkt.

    2. Sheldon wird zwanglos von einem Hochleveljudge, den er gut kennt, weil derjenige im Jahr auf gefuehlt 20 PT + GPs, diversen Nationals + Worlds anwesend sowie international in der Judgecommunity sehr aktiv ist, zwanglos nebenbei (im IRC vielleicht, oder tatsaechlich per Mail) gefragt “Stell Dir vor, da behauptet einer $blabla”, und Sheldon meint genauso zwanglos “na lol, als ob ich sowas sagen wuerde” dazu.

    Daraus resultiert ganz vielleicht noch die Frage: hat paluschke wirklich nicht verstanden, dass Andreas eine Anekdote zum besten gegeben hat, oder ist er auf die bewusst ohne Smileys auskommende Art und Weise, wie diese erzaehlt worden ist, eingegangen, wohlwissend, dass Ironie im Internet nichts zu suchen hat – damit andere es nicht in den falschen Hals kriegen?

    Hm, irgendein recht bekannter Schreiberling in der Magicwelt hat mal zum Ausdruck gebracht, dass Ironie nicht mehrheitsfaehig ist und im Internet nichts zu suchen hat, eben weil sie von sovielen missverstanden werden kann. Mir war auch so, als wuerde dieser Schreiberling das auch an jeder Ecke erwaehnen, dass er die Mehrzahl der Leser fuer dumm haelt. Wenn ich nur wuesste, wer das gleich nochmal war…

    Wer nur, wer nur?

    Gruss Urs…

  22. Sebastian Says:

    “Kommt eigentlich nur mir die Art, jemandem, der mit der eigenen Art nicht klar kommt, sofort Dummheit, Humorlosigkeit oder irgendwie anderweitig schwerwiegende Defizite zu unterstellen, wie billigste Polemik vor?”

    Nein, du bist nicht allein.

    AP ist derjenige, dem Dummheit vorgeworfen werden sollte, denn er kennt offensichtlich seinen Status und seine Reputation nicht. Wenn jemand, der in 99% seiner Veröffentlichungen durch forsche Kritiken. Verknöchertheit, Humorlosigkeit und penetrantes Schlechtfinden auffällt, mal ausnahmsweise ganz frivol ein Witzchen reißt, ist doch klar, dass man ihn (sowohl den Witz als auch den Clown) nicht versteht. Eine heitere Bemerkung aus der Tastatur eines Menschen, dessen Hauptmerkmal die Verbitterung ist, ergibt eben ein schiefes Bild. Dem Leser darf kein Vorwurf gemacht werden, wenn er dem Autor Stringenz zuspricht.

    Und das weiß der liebe AP offenbar nicht, er übersieht elementare Faktoren – und um in seiner Logik zu bleiben, macht ihn das zum dummen Menschen.

  23. Stephan Sorta Says:

    naja, auch vorurteile haben einen ursprung – und manchmal werden jene halt untermauert

  24. realalien Says:

    unverstanden und ungeliebt … wo soll das bloß wieder enden! 1. Klage gg. Dich: Ironie kommt schon in Büchern und einem klar nachvollziehbaren Kontext nicht immer rüber – wie kannst Du dann erwarten, dass das in solchen Foren klappt? 2. Klage gg. Falko: Weshablb vergewissert er sich nicht wenigstens bevor er so weitreichende Schritte unternimmt und zu Mami läuft? Davon ab soll der Sheldon doch von den Deutschen denken was er will. Wenn er sich auf dieser Grundlage ein ‘Deutschenbild zusammenflickt’, dann hat er es auch nicht besser verdient…

  25. AlfredTetzlaff Says:

    What did he say?

    ..Versteh echt nich wie man sich da so drüber ausführen kann also textmengenmässig.

  26. schalu Says:

    also ap humorlosigkeit zu unterstellen ist… ein witz, oder?
    na dann ist mir aber auch alles klar…

  27. TümR Says:

    Andi und ich sind einer Meinung btw:

    “Wer ironisiert oder sarkastisch auftritt, muss extrem vorsichtig sein, dabei nicht zu anspruchsvoll zu geraten und den Konsens der Mehrheit zu verlassen…”

    http://zeromant.wordpress.com/2007/01/14/idiotenzucht-im-internet/

    Ein guter Artikel zu diesem Thema!

  28. CS Says:

    also von Humorlosgkeit bei A.P. zu sprechen halte ich für falsch. Zur “Dummheit” der Leser Ironie nicht zu erkenen, warum sollte man sich absichtlich sprachlich selbstverstümmeln nur um auf die Dummheit der Massen Rücksicht zu nehmen, nur weil es nnicht jeder schätzt gibt es trotzdem Gourmet Restaurants oder anspruchsvollere Literatur.

  29. kein humor Says:

    Man möge mir den Witz erklären. Vielen Dank, ich denke, dass ich durchaus humor habe, aber meine englischkenntnisse gehen wohl nicht so weit…

  30. playset Says:

    Der AP ist einfach vieel zu schlau und wir alle ein bißchen dumm. Mäh.

  31. Cell69 Says:

    Zur Schwierigkeit von Ironie im Internet. Alles schön und gut was hier geschrieben wurde und sicher sollte man vorsichtig sein mit Ironie im Netz, falls aber eben nur FALLS die Gefahr besteht, dass sie fehlinterpretiert werden kann. Das war hier aber nicht ansatzweise zu erwarten! HALLO, lest doch einfach nochmal, was der “Sheldon” gesagt hat. Das dies ernst gemeint gewesen sein soll, ist genauso wahrscheinlich, wie wenn Sheldon gesagt hätte “Ich würde Dir für Dein deutsch sein ja kein Warning geben, aber der unsichtbare Marsmensch neben mir, der hat es verlangt”. So wie ich Falko jetzt einschätze, gehe ich davon aus, er hätte Sheldon per Mail gefragt “Sag mal Sheldon, war da wirklich ein Marsmensch beim PT?” und wahrscheinlich gäbe es dann immer noch Leute hier, die sagen, woher sollte denn der Falko wissen, dass das vom “Sheldon” ironisch gemeint war, da fehlten die Smilies…
    Das ganze Thema hat nichts mit Humorlosigkeit oder “Nicht-Erkennen von Ironie” zu tun. Die Ursachen liegen viel tiefer, entweder hat Falko einen kompletten Blackout gehabt (so etwas kam auch schon bei einem Bundeskanzler vor) oder er ist dumm wie Beton. Da ich an zweitens nicht recht glaube, hätte Falko nach dem Hinweis von AP oder diesem Artikel hier unbedingt ein kleines “Oh mein Gott, sorry aber das stand ich voll auf dem Schlauch, hatte ein Brett so groß wie eine Theaterbühne vor mir und muss wohl unter Drogen gestanden haben” posten müssen. Falls er und auch seine Verteitiger hier nicht zu diesem Ergebnis kommen, dann kann nur Zweitens zutreffen. Das wäre dann eine passende Definition von DUMM!

  32. BämBämbäm Says:

    Ich glaub ich hab den Knock-Knock witz verstanden ^^

  33. Jaya Ballard Says:

    erklär ma einer den knock knock witz… ich steh völlig aufm schlauch

  34. Urs Traenkner Says:

    Diese Knock Knock Jokes sind im englischen eine ganz beliebte Wortspielerei: http://en.wikipedia.org/wiki/Knock-knock_joke

    Und der Witz bei dem Ding mit dem Hans ist einfach, dass es keinen Witz hat. Anstatt dem ueblichen und an dieser Stelle erwarteten “Hans who?” steht das “Come in, Hans” einfach fuer “ein Deutscher, dann ist jeder Scherz fuer den Hintern”.

    Tjaja, das verbissene Image des alten Fritz’ laeuft uns halt dauerhaft hinterher :)

    Gruss Urs…

  35. Jaya Ballard Says:

    Danke Urs… und ich hab verzweifelt das wortspiel hans = huns unterzubringen versucht

  36. Christoph Says:

    @Urs: Ich wollte einen Augenblick wirklich schreiben, “Den Eselspruch hast du von Aya geklaut” -.-

    Ich glaube kaum, dass Sheldon sich denkt “Oh diese Deutschen! Keinen Humor und Weltkriege fangen sie auch andauernd an”, nur weil ihm paluschke eine dumme Mail schreibt.


  37. Eigentlich wollte ich ja darauf hinweisen, dass es die Österreicher waren, die ständig Weltkriege begonnen haben (ein Glück, dass Schwarzenegger nicht US-Präsident werden kann!), aber ein Amerikaner – oder auch ein Mitarbeiter von Hasbro Deutschland – würde da selbstverständlich keinen Unterschied machen.

  38. Christoph Says:

    Level 5 Judge?
    Waschen tut sich der freak bestimmt auch nicht!

    Jedes Wort ist ein Vorurteil.


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s