Die Magic-Länder-Tabelle, Stand 20.08.2007

…gibt es hier heute nicht. Warum? Nicht etwa, weil ich sie für uninteressant hielte: Selbst wenn sie nur und ausschließlich mich interessierte, wäre das immer noch ein ausreichender Grund sie in MEINEM Blog zu posten, aber auch ein paar andere Leser haben durchaus Interesse daran geäußert.

Und noch weniger, weil sie nicht aussagekräfitg wäre: Diese Kritik hat Atog ja immer wieder geäußert, allerdings ohne sagen zu können, warum sie denn nicht genau das aussagt, was sie soll! Es ist doch eigentlich ganz simpel: Ich unterstelle einmal, dass das Rating eines Spielers ein Maß dafür ist, wie spielstark er zur Zeit ist. Natürlich hat diese Definition Probleme, aber eine bessere gibt es nicht, und sie ist auch allgemein anerkannt. Dann sage ich, dass eine Magic-Nation um so stärker ist, je spielstärker ihre Spitzenspieler sind, und mache mein Ranking nicht an der vordersten Spitze fest, sondern am 20. Platz, weil ich die Spielstärke eines Landes nicht an einem einzigen Spieler festmachen will, der möglicherweise als Ausnahmetalent isoliert dasteht, sondern stärker in der Community des Landes verankern will. Je mehr starke Spieler ein Land hat, und je stärker diese im internationalen Vergleich dastehen, desto besser ist ihr Ranking. Ein simpler, aussagekräftiger und zuverlässiger (wie man an seinen geringen Schwankungen erkennt) Indikator.

Nein, der Grund, dass es heute kein Update der Tabelle gibt, ist einfach der, dass Klaus Recht hat! Die Änderungen von Woche zu Woche sind einfach zu gering, um interessant zu sein; das lässt sich an den ersten sechs Ranglisten gut erkennen! Ein monatliches Update reicht daher völlig aus – selbst dann werden zu beobachtende Veränderungen noch recht zäh sein.

Daher gibt es die neue Magic-Länder-Tabelle auf Zeromagic ab jetzt immer nach dem ersten Update jedes Monats. Das spart mir auch ein gutes Stück Arbeit, die ich mir nicht mehr machen muss, nur um festzustellen, dass die Hälfte aller Länder-Ratings sich seit der letzten Woche nicht verändert hat!

Explore posts in the same categories: Rankings

Tags: ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

17 Comments on “Die Magic-Länder-Tabelle, Stand 20.08.2007”

  1. atog28 Says:

    Ob ich es jetzt genauso aggresiv formulieren soll wie du? Natürlich kann ich sagen, warum sie nicht aussagefähig ist, aber wenn du es nicht verstehen willst… Nein, ich lasse es. Schliesslich hat es ja keinen Sinn sind wir zivilisiert. Vergleiche ruhig weiter den 20. Platz von Japan mit dem von Littauen…


  2. Nein, das kannst Dui nicht sagen, sonst hättest Du es ja getan! Ja, ich vergleiche den 20. Platz von Japan mit dem 20. Platz von Litauen und stelle fest: Dass Japan eine um Größenordnungen stärkere Magic-Nation ist!

    Das entspricht ja wohl auch eindeutig der Realität!

  3. crypt creeper Says:

    jo, denke ich auch

  4. atog28 Says:

    @AP: ich habe es schon getan und ich brauche mich nicht wiederholen. Du willst es nicht verstehen, kein Problem; aber lass mich aus deinen Fehlinterpretationen bitte raus.

  5. atog28 Says:

    PS: ich habe dich auch nur einmal kritisiert und nicht immer wieder – und ich werde mich auch im weiteren Verlauf nicht mehr dazu äussern. Guck dir was von TobiHs Statistiken ab, wenn du magst.

  6. Meikel Says:

    Ich versteh dein Problem nicht atog – erscheint mir doch logisch was “der Pischner” hier sagt.

  7. kranger Says:

    Also ich bin da auch eher auf Atogs Schiene. Um bei Atogs Beispiel zu bleiben: Man kann doch nicht den 20. Platz eines Landes mit 7837 gerankten Spielern (Composite, Japan) mit dem 20. Platz von Littauen (76 Spieler Composite) vergleichen. Was soll das denn für eine Aussagekaft haben, wenn ich den schlechtesten Spieler der besten 0,26% eines Landes mit dem schlechtesten Spieler der besten 26,3% eines anderen Landes vergleiche? Da ist doch wohl klar, wie das Resultat in aller Regel ausfällt.

  8. Thomas Says:

    Naja, aber wird tendentiell nicht Deutschland eine höhere Position in der FIFA – Fussballrangliste einnehmen als Luxemburg?
    JEDE Sportstatistik (inkl. Olympia etc) ist abhängig davon wieviele gute Spieler ein Land hervorbringt.
    Die Aussage ist ja auch “Gewicht einer Magic – Nation im Verhältnis zu anderen Nationen” und nicht “Durschnittsspielstärke aller Spieler eines Landes”.

  9. kranger Says:

    Im Prinzip läuft es darauf hinaus, dass das “Gewicht einer Magic – Nation im Verhältnis zu anderen Nationen” davon bestimmt wird, wieviele Spieler es insgesamt in dieser Nation gibt und das wiederum wird tendenziell davon bestimmt, wie groß die Bevölkerung insgesamt in diesem Land ist. Um das festzustellen, brauche ich diese Statistik aber nicht, weil ich mir dieses Resultat an einer Hand abzählen kann, wenn ich nicht ganz auf den Kopf gefallen bin.

    Und wie Andreas selbst schon festgestellt hat, ändert sich im Zeitablauf auch relativ wenig an der Tabelle. Von Kleinen Änderungen mal abgesehen wird die Tabelle auch für alle Zeiten so aussehen, wie sie momentan aussieht. Von daher erschließt sich mir der Sinn dieser Tabelle nicht.

    Aber ich mach mir die Mühe auch nicht Woche für Woche, und wenn es dem Andreas Spaß macht und es ihm das wert ist. Sein Blog…

  10. ETiTho Says:

    Interesssant fände ich aber trotzdem mal zu sehen wie groß die Unterschiede zur aktuellen Liste wären, wenn man statt dem 20. jedes Landes, den schlechtesten der besten 20 % nimmt.
    Ich habe prinzipiell nichts gegen die Art und Weise wie die Liste erstellt wird, da sie einfach nur eine Methode darstellt die Magicnationen zu vergleichen. Ein absolutes oder objektives Ergebnis, welches Land die beste Magicnation ist, gibt sie aber auf keinen Fall. Soweit ich das aber verstanden habe wird hierauf auch kein Anspruch erhoben.
    Es sollte aber auch klar sein, dass die Aussagekraft der Liste abnimmt, wenn die Zahl der gerankten Spieler eines Landes abnimmt. Vielleicht wäre da eine Mindestspielerzahl sinnvoll, oder zumindest ein Hinweis (z.B.: fettdruck) wenn ein Land eine Untergrenze an gerankten Spielern unterschreitet (z.B.: 100, oder 250, oder so). Dann kann ja jeder der sich an dem System stört, die zu kleinen Nationen geistig herausnehmen, ohne große Arbeit. Der Arbeitsaufwand dafür hielte sich wohl auch in Grenzen, da für die Anzahl der Spieler ein jährliches Update meineserachtens reicht.


  11. Ich verstehe den Kritikpunkt immer noch nciht… Thomas hat es noch einmal zusammengefasst: Natürlich spielt für das Gewicht einer Nation n der Magic-Community ihre Größe eine mitentscheidende Rolle! Es sollen doch keine “Durchschnittsspielstärken” der Spieler verglichen werden – das wäre sowieso Blödsinn, denn die liegt überall SEHR nah an 1600!

    Beeinflussende Faktoren sind: Die Größe des Landes, seine wirtschaftliche Entwicklung, davon abhängig das Ausmaß des Magic-Vertriebs, davon abhängig die Größe der Turnierszene, davon wiederum abhängig die Stärke der Spielergemeinde, und als Letztes schließlich gegebenerweise individuelle Spieler. Wenn Litauen also jemals irgendwo anders stünde als weit hinter Japan, würde die Liste ihren Zweck nicht erfüllen!

    Dass wöchentliche Updates überflüssig sind, habe ich ja einegsehen und darauf reagiert Langfristige Entwicklungen sind trotzdem interessant – so ist insbesondere zu erwarten, dass China und Russland aufholen werden.

    Zur Mindestspieleranzahl ein Hinweis: Da ich nur Rankings ab 1700 in meine Liste aufnehme, ist eine gewisse Mindestspielerzahl pro Land effektiv garantiert (ohne eine dreistellige Spielerzahl kann der Zwanzigstplatzierte ein 1700er-Rating praktisch nicht erreichen). Litauen als Letzter meiner Liste hat zur Zeit zum Biespiel 269 Spieler.

    Die Aussagekräftigkeit nimmt aber erst ab, wenn das Rating des 20. sehr nahe an 1600 geht.

  12. ixc Says:

    Ihm Rahmen des Bewertungsmaßstabs den Andreas da getroffen hat ist die Liste aussagekräftig.

    Ihm Rahmen des Bewertungsmaßstabs den Atog gewählt hätte, nicht

    Und was bedeutet das? Statistiken sind immer bezogen auf den getroffenenen Rahmen hin zu sehen, ausserdem vermute ich einfach mal das ein anderer Rahmen, sehr ähnliche Ergebnisse produzieren würde, jedenfalls in der Tendenz der Veränderung….

    egal, ich finde die Liste meistens uninteressant aber den Vorkommentar lese ich doch…

    Grüße

  13. stefan Says:

    Mein spontaner Kritikpunkt an der Rangliste ist folgender:

    Wenn man (nur) die obersten 20 betrachtet, vergleicht man zwar die Spitzenspieler eines Landes, vernachlässigt dabei aber die gesamte restliche Spielergemeinde. Um einen Index zu erstellen, wie hoch das Niveau in einem Land ist, wäre meiner Meinung nach das durchschnittliche Rating aller Spieler korrekt – wenn man auf einem beliebigen Turnier im Ausland teilnimmt, spielt man schließlich nur unwahrscheinlich gegen die 20 besten Spieler (außer in Litauen). Kritik ist natürlich, dass alles gegen 1600 geht – aber hey, that’s life. Wenn irgendwelche 2100er Rating Leute in einem Land rumlaufen, muss es da ja auch Typen geben, die permanent auf die Backen bekommen – der Ratingaustausch ist ja nur in einer verschwindend geringen Größe international. Also müssen sowohl die Leute beachtet werden, die das Durchschnittsrating in positiver Weise anheben wie die, die das Rating mit ihren 1450 wiederum senken.

    Die Top 20 zu vergleichen zeigt einem zwar die Ratingstärke der ersten 20 Spieler eines Landes, lässt aber erstmal per se nicht auf das Niveau im jeweiligen Magic-Land schließen, sondern nur auf das Engagement einzelner. Je größer ein Land ist, desto höher ist die Chance, mehrere Powerplayer hervorzubringen, oder nicht? Zusätzlich muss man da sicher den ein oder anderen Trend beachten (Abwanderung zum Poker bei den Pros usw).

    Soweit ich :)


  14. Die Kritik an der Liste läuft darauf immer wieder darauf hinaus, dass sie von bestimmten Faktoren abhängig ist, die ich ganz bewusst einfließen lassen möchte!

    Die durchschnittlichen Spieler jedes Landes jedenfalls sind effektiv gleich stark. Da gibt es nichts zu ranken. Interessant ist daher auch nicht, wie stark die Spieler sind, denen man auf einem FNM in einem Land begegnet, sondern an den vorderen Tischen eines PTQs, im zweiten Tag eines Grand Prixs oder auf der Pro Tour! Dort begegnet man offensichtlich mehr Japanern als Litauern, daher die höhere Platzierung Japans.

    Eine andere Herangehensweise wäre es, einfach zu zählen, wie viele Spieler mt einem Rating von 1800+ ein Land besitzt. Das müsste nun wirklich jeder als unstrittiges Kriterium dafür ansehen, wie stark ein Land als Magic-Nation ist! Nur, da die Ratings innerhalb verschiedener Länder ab einer gewissen Mindestspielerzahl nun einmal alle nach der gleichen Kurve verteilt sind, ist meine Ranking-Liste dieser Herangehensweise effektiv äquivalent, aber eben viel einfacher und schneller zu erstellen!

  15. TimR Says:

    Hi,

    Ich habe so etwas ähnliches mal vor Jahren für deutsche Bundesländer gemacht und dabei folgende Kriterien ausgewählt:

    – Durchschnittscomposite der top10% aller gerankten Spieler
    (als wichtigstes Kriterium)
    Dazu als Spielerei/Zusatzinfo:
    -Anzahl der Spieler mit einem Comp>1800 und deren prozentualer Anteil an der Gesamtzahl aller Spieler
    – erstes und letztes Berücksichtigtes Rating innerhalb der Top10% (um signifikante Aussreisser darzustellen);
    – Anzahl der Spieler mit Comp > 1900

    Die Zahlen sind natürlich beliegbar wählbar. Vllt, ist ja eine Anregung dabei.

    —-
    Falls es interessiert:
    Das ergab damals folgende Tabelle (Die Zahl in Klammern am Beginn jeder Zeile ist die Gesamtzahl aller gerankten Spieler im Bundesland)

    Hamburg (100) 1912; 12 –> 12%; 1840 — 2027 (4)
    Bremen (44) 1882; 5–> 11,3%; 1832 — 1967 (1)
    NRW (697) 1837; 50 –> 7,2; 1766 —> 2035(10)
    Berlin (214) 1832; 16 –> 7,4% ; 1769 — 1968 (1)
    Rheinland – Pfalz (170) 1832; 10 –> 5,9%; 1780 — 1972 (2)
    BaWü (335) 1828; 22 –> 6,6%; 1766 — 1996 (2)
    Bayern (546) 1827; 32–> 5,8%; 1751 — 2000 (9)
    Hessen (216) 1810; 11 –> 5,1% ; 1763 — 1880 (0)
    Niedersachsen (282) 1804; 11 –> 3,9%; 1732 — 2019 (3)

    Brandenburg (53) 1790; 1 –> 1,8%; 1731 — 1864 (0)
    Sachsen (179) 1779; 7 –> 3,9%; 1706 – 1982 (1)
    MeckPomm (54) 1778; 2 –> 3,7; 1707 — 1838 (3)
    Thüringen (91) 1778; 2 –> 2,2%; 1737 — 1830 (0)
    Schleswig-Holstein (157)1776; 4 –> 2,5%; 1724 — 1837(0)
    Saarland (4) 1772; 1 –> 2,3% ; 1714 — 1852 (0)
    Sachsen-Anhalt (112) 1758; 3 –> 2,7%; 1702 — 1820 (0)


  16. Also manchmal denke ich mir blah…..

    Ich finde die Litse semi-interessant, d.h. das ich alle Listen bis jetzt zumindest überflogen habe.

    Danke für die Mühe!

    Und was sagt mir die Liste?

    Ich will wissen wie stark (ungefähr) die Top Nationen sind, ob da die Franacken oder die Holländer oder wir oder so vorne sind.

    Das Japan “besser” ist als Mexico schaffe ich auch so.

    Aber auch da gibt es ja Menschen denen man dies erst belegen muss um es dann doch nicht zu verstehen (Dietmar U., Berthold K. und alle Hip Hoppler).

    Also was soll der ganze Schmarn? Die Liste war Aussagekräftig in dem Sinne was sie aussagen soll! Feddich

    Gumimatac.


  17. dazu fällt mir nur dieses ein:

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

    Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen.

    Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht.

    Glaube keiner Statistik, die Du selber nicht gefälscht hast


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s