Noch’n Rant

Stimmt ja: Ich bin natürlich nicht “cool”.

Ich werde immer mal wieder daran erinnert, wie unsere Gesellschaft funktioniert; dass es eben nicht darauf ankommt, ob man etwas Richtiges sagt, sondern dass man das sagt, was die Leute hören wollen. Genau so wie Politker dafür gewählt werden, möglichst vielen Menschen zu Munde zu reden (obwohl sie sich gleichzeitig gegenseitig mit Vorwürfen des Populismus überbieten), funktionieren alle Gesellschaftsgruppen. Aber das hier ist nicht das richtige Blog für diese Diskussion; das habe ich alles hier bereits festgestellt.

Deswegen zu dem Thema, welches in dieses Blog hier gehört: Man stelle sich vor, da schreibe ich einen Blogeintrag, in dem ich mein Unverständnis dafür äußere, sinnlose Schwanzvergleiche in der Szene vorzunehmen, und in dem ich frage, warum man andere Leute aus persönlicher Feindschaft basht, anstatt sich sachlich mit ihnen auseinander zu setzen. Und als Reaktionen darauf lese ich… dass ich keine Schwanzvergleiche anstellen oder sinnlos Leute bashen sollte!

WTF?

Ich habe wieder einmal den Kardinalfehler Nummer eins begangen: Ich war in der Hauptsache sachlich, und nicht etwa “cool”. Anstatt anschaulich zu beschreiben, wie ein gewisser Mensch sich – zum Beispiel – von seinem Frisör einen blasen lässt und dabei wieder einmal nicht zum Abschluss kommt, so wie es als cool gilt, beschreibe ich einfach eine Entwicklung, welche über Jahre hinweg stattgefunden hat, und die jetzt genau in dem kulminiert ist, was doch all die Kommentatoren so einhellig ablehnen, aber eben MIR zuschreiben: Ein jämmerlicher Egotrip, in dem die Belange der Szene, für die man doch eigentlich tätig ist, ignoriert werden!

“Butter bei die Fische”, wie es ein Kommentator – selbstverständlich in einem nebensächlichen, dafür aber “coolen” Kontext – gefordert hat: Wenn das Magic Universe Team von irgendjemand anders als mir ausgewählt worden wäre, hätte EvilBernd SELBSTVERSTÄNDLICH davon berichtet. Es ist keineswegs so, dass ich vergnatzt bin, weil von einem Projekt, an dem ich beteiligt bin, nicht berichtet wird, sondern weil von einem Projekt NUR DESWEGEN nicht berichtet wird, weil ich daran beteiligt bin! Es geht gar nicht darum, dass ich mich so wichtig nähme, sondern im Gegenteil darum, dass meine Person von anderer Seite viel zu wichtig genommen wird!

So subtil ist dieser Unterschied eigentlich nicht, dass man ihn nicht begreifen könnte (wobei auch zu vermuten steht, dass die üblichen Verdächtigen, wenn es darum geht mich zu bashen, ihn absichtlich ignoriert haben).

Ich habe es schon immer so gehalten, gute Dinge zu loben und schlechte zu bekritteln. Damit setze ich mich eben zwischen die Stühle, und damit bin ich nicht “cool”. Wenn der EvilBernd eine gute Seite betreibt, dann sage ich das auch. Wenn “Freak” SEcki einen ausgezeichneten Judge-Artikel verfasst hat, dann weise ich darauf hin. Und umgekehrt kritisiere ich auch einmal einen weniger gut geratenen Artikel von TrashT oder eine weniger gelungene Coverage von TobiH.

Coolness allerdings, die funktioniert anders! Cool ist es, immer mal wieder ohne besonderen Anlass auf einer Person herumzuhacken, wenn man erwarten kann, dafür breite Zustimmung zu finden. Diese “soziale Kompetenz” geht mir ab. Naiv wie ich bin, beurteile ich Dinge danach, wie gut sie sind, und nicht danach, ob ich mit ihrem Urheber gerade ein Hühnchen zu rupfen habe.

EB hat zuletzt bewiesen (und ja, ich habe mir bestätigen lassen, dass es auch tatsächlich genau so gewesen ist), dass er es anders herum hält. Nie würde ich von ihm erwarten, auf einen meiner Artikel zu verlinken, auch wenn ich ihn für noch so gelungen halte, denn so etwas tut er nicht (jedenfalls nicht systematisch). Was er hingegen systematisch TUT ist, Neuigkeiten aus der Szene zu vermelden, und das Projekt “MU-Team” (NICHT “Pischner-Team”, aber das ist letztlich auch egal) war ganz eindeutig eine berichtenswerte Neuigkeit aus der deutschen Magic-Szene, und selbstverständlich hätte EB davon berichtet – wenn nicht gerade mein Name damit verbunden gewesen wäre!

Das ist sehr, sehr arm und eine schwanzvergleichende egozentrische Geisteshaltung, die ICH mir NICHT zu eigen mache! Ich verweise ganz selbstverständlich auf gute Beiträge von EB zur Community, auch dann, wenn ein Fehlen dieses Hinweises niemandem auffallen würde.

Neutralität ist aber nicht “cool” – Menschen bevorzugen klare Fronten. MU kontra PlanetMTG zum Beispiel. Je nach Entwicklungsstand dieser beiden Seiten wurde mir vorgeworfen, Stimmung für die eine oder gegen die andere Seite zu betreiben, auch wenn ich jederzeit einfach nur Gutes gelobt und Schlechtes kritisiert hatte. Jetzt, wo ich auf beiden Seiten (in verschiedener Funktion) sehr aktiv bin, wird mir deswegen Profilierungssucht vorgeworfen. Als ich vor zwei Jahren meine schöpferische Pause nahm, wurde mir hingegen vorgeworfen zu kritisieren, ohne mich zu engagieren.

Man kann nicht beides tun: Aufrichtig und fair sein, sowie es den Leuten Recht machen. Ich entscheide mich für das Erste. EB ist gut im Letzterem.

Wenn ich sehe, dass ich von EB seit Jahren unmotiviert angepöbelt werde, und das keinen stört, und ich jetzt einmal sachliche Kritik an seiner Egomanie äußere und all das zu hören bekomme, was ihm nie gesagt wird… nun, dann erinnere ich mich wieder daran, wie die menschliche Gesellschaft funktioniert und sage mir:

Danke, dass ich ein Außenseiter bin! Der moralische Preis, den ich zahlen müsste, um beliebt zu sein, der ist mir jedenfalls zu hoch.

Ach so, da unausweichlich jemand in die Kommentare schreiben wird, was denn das ganze Gefasel solle, und dass ich mich viel zu wichtig nähme:

Das ist MEIN Blog hier! Hier schreibe ich über Dinge, die MIR wichtig sind. Ein halbes Dutzend Leute, die hier hineinschauen, meine Einträge lesen und dann Kommentare verfassen, um mir zu sagen, dass ich mich zu wichtig nehme… wirken nicht besonders überzeugend, n’est-ce pas?

Hey, das erinnert mich an Christophs Gegenüberstellung von französischem Kino und Buffy: Um zu behaupten, dass ein bestimmter französischer Autorenfilm gut sei, muss man nur “cool” sein. Um zu erkennen, dass Buffy exzellent und vielschichtig produziert ist, muss man hingegen verstehen, warum! Ich habe mich in meinem Germanistikstudium mit genügend “Literatur” auseinandergesetzt, um diesen ganzen pseudo-intellektuellen Hype, der oft darum gemacht wird, zu durchschauen. Ich kann ebenso erkennen, ob Unterhaltung niveauvoll oder niveaulos gemacht ist, wie ich bei anspruchsvoller Literatur oder anspruchsvollem Kino diejenigen Stücke, die tatsächlichen Gehalt besitzen von denjenigen unterscheiden kann, die einfach nur prätentiös sind, und ich bevorzuge niveauvolle Unterhaltung gegenüber niveauvollem Anspruch, nicht nur, weil sie unterhaltsamer ist, sondern auch, weil sie schwieriger zu produzieren ist.

So, jetzt soll es genug sein! Ich werde es nicht wie TobiH halten und die Kommentarfunktion zu diesem Eintrag deaktivieren, aber ich will darauf hinweisen, dass zu diesem Thema wohl alles gesagt ist und dass jeder, der einen Kommentar schreibt, wie uninteressant und überflüssig es sei, sich unlogisch verhält.

Bleibt Ihr cool – ich bleibe lieber aufrichtig.

Advertisements
Explore posts in the same categories: General

Tags: , , ,

Both comments and pings are currently closed.

50 Comments on “Noch’n Rant”

  1. crypt creeper Says:

    yeah, EB stinkt! :-)))))))

  2. TümR Says:

    Das ist alles so, als würde man bei NfS einfach in die Gegenrichtung fahren und dabei affektiert lachen. Man verliert ja schliesslich gerne :>


  3. Nein, es ist eher so, dass man sich entscheiden muss, ob man lieber mit sich selbst und seinem Gewissen klar kommt, oder mit anderen und deren Einschätzung von einem selbst.

    Es ist das Problem, die Unschuld verloren zu haben (Du weißt schon, das Apfel-Gleichnis): Ich habe analytisch begriffen, wie “cool”-sein funktioniert und muss mich jetzt BEWUSST dafür oder dagegen entscheiden, und ich könnte mich nicht mehr im Spiegel anschauen (noch so’n Ding), wenn ich diese Spielchen wider besseren Wissens mitmachte.

    Ist Dir schon einmal aufgefallen, dass man “cool” immer nur auf Kosten anderer ist? Cool ist der Jock, der dem Nerd, der ihm erklärt, warum seine Mannschaftsaufstellung nicht optimal ist, einfach die Unterhose über die Ohren zieht, um ihn zum Schweigen zu bringen. Cool ist der Action-Held, der mit einer lässigen Bewegung seinem Gegner das Hirn wegpustet.

    Ach ja, und der Deutsche, der im Dritten Reich der Polizei verrät, dass seine Nachbarn eine jüdische Familie versteckt halten, und der deswegen eine Beförderung erhält, ist sozial kompetent.

    Denk mal darüber nach.

  4. TümR Says:

    Schau, für mich ist Dein Einwurf furchtbar irrelevant, weil Du wie stets zur totalen Überdramatisierung neigst. Wenn Du – der diese Geschichte ins Rollen gebracht hast – aus ebendieser für Dich ableiten kannst, daß Du alles richtig gemacht hast und alle anderen wie so oft komplett falsch liegen (und vermutlich sehr gute Nazis abgegeben hätten!), dann kann ich Dich sowieso nicht daran hindern.

    An dieser Stelle bist Du der Exhibitionist, ich der Voyeur :> So funktioniert Internet manchmal.

    Darüberhinaus bin ich so fest verankert in meinem sozialen Umfeld, daß ich nun schon seit Jahren einen Fick drauf gebe, wer unter welchen Umständen als “cool” gilt. Den Begriff hat jemand anders in die “Diskussion” gebracht.

    Wie war das denn jetzt mit den Weibern? Warum hast Du mehr Erfolg beim anderen Geschlecht als der Evil Bernd?

    Sag!

  5. Jaya Ballard Says:

    Sorry, dass ich mich unlogisch verhalte:

    cool, im Sinne von relaxed wäre es gewesen, das ganze geflissentlich zu ignorieren.
    Du beschwerst Dich, dass EB der Meister des Bashens ist, dass einige das für cool halten und das ja gar nicht dein Niveau ist.
    Damit hättest du prinzipiell recht, jedoch muß seitens deiner Leser dann auch die Frage erlaubt sein, warum Du dich dann auf eben dieses Niveau herablässt.
    Dass diese Kommentare dann ebenfalls “bashenden” Charakter haben ist klar, da du eben polarisierst. Und entgegen deiner Card-by-Card-Choices war hier eben auch mit logischer Herangehensweise keine Argumentation zu finden…
    Dass du das ganze jetzt nochmal aufgreifst macht es nicht besser.

    Und es ist nunmal Schwanzvergleicherei, wenn man zum magicrelevanten Teil noch ein “Ich hab mehr Schlag bei den Frauen” hinzufügt, das kannst nicht mal DU wegerklären!

  6. Zelon Says:

    lol
    Zis is the german magic communtity at its best

  7. Popai Says:

    Mmmh, ich sehe das auch so ein bisschen, dass Du Dich an Deinen eigenen recht hohen Massstäben messen lassen musst, Andreas.
    Dass Deine Artikel meistens gut sind, ok.
    Dass Deine Kritiken meist sachlich sind, auch ok.

    Dass DU allerdings bei fast allen Artikeln sogut wie jeden Schwachpunkt mit absoluter Sicherheit aufzuspüren weisst, genau das fällt Dir jetzt auf die Füße;
    Dein Frauenvergleich mit EB war nämlich nichts anderes als relativ niveau- und vermutlich auch hintergrundloses Bashen (oder hast Du exakte Informationen über die Geschlechtsverkehrquote (nachzuschlagen bei Wikipedia) von EB?).

    Bei vielen Punkten gebe ich Dir oft Recht, würde allerdings eine etwas diplomatischere Ausdrucksweise empfehlen …

  8. atog28 Says:

    Jaaaa… ich brauch’ mehr… gib mir Tiernamen!

  9. WTF? Says:

    Godwin’s Law ist mal echt mächtig!

  10. WTF? Says:

    Und dein Autoritätsargument, dass du wegen deines Germanistikstudiums, weisst was vielschichtig und “Intelektuell” ist [bin selber Anhänger der Gruppe hauptsache es ist lustig], ist in meinen Augen der verzweifelte Versuch dich selbst als “cooler” Darzustellen.
    Desweiteren finde ich es albern wie du hier
    a) versuchst einen Konflikt zwischen dir und dem EB aufzubauen.
    b) sofort mit Godwin’s Law geistigen Selbstord durchs Knie begehst.
    und c) Wie einseitig du bist. Warum gibst du nicht Atog28(Verzeih mir?) die Schuld daran dass dein …pardon… das MU-Team nicht auf Germagic verlinkt war oder dem TMM. Soweit ich das sehe sind die beiden in der Lage auf der eben genannten Seite News-Meldungen zu verfassen.

    Also hör bitte auf.

  11. Tigris Says:

    wer hat grundlos (und zum teil dann leider sogar sehr primitiv) hipphopper fertig gemacht (ok ich mag die ja auch nicht) aber dennoch. Ich muss zugeben ich finde dein Projekt auch interesant finde es schade dass es nicht in der nähe von mir ist^^
    aber du überreagierst

    du schreibst wirklich oft sehr gute dinge aber dieses gegenseitig rumgebashe bringt echt nichts, ich möchte lieber wieder was interessanteres lesen

    ok mag sein dass dich das nervt und es ist auch dein blog du kannst hier deinen gefühlen ausdruck bringen, aber ich denke du willst ein sehr guter magic teoretiker sein und gute artikel schreiben, dann mach doch bitte auch das

    danke

    ich weiss ich war oft sehr skeptisch und mag dich an und für sich nicht besonders, also von dem was ich lese vielleicht bist du ja ein netter mensch keine ahnung, aber ich finde dich im allgemeinen als schreiber gut nur momentan machst du leider nichts anderes als dich aufzuregen anstatt interessantes zu schreiben

    btw ich weiss nicht obs du schon gesehen hast aber der weisse planeswalker ist etwas besser als erwartet^^

  12. TümR Says:

    “As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one”

    vllt. ja auch hier bald Chameus’ Korollar dann anschliessend?

    Wikipedia rockt!

  13. Tigris Says:

    naja nazivergleiche sind ja wenn man denkt mit wieviel schrott an literatur und film und fernsehen einem zu dem theme serviert werden nicht gerade weit hergeholt oder unerklärlich
    (damit man das chameus korollar auch angewendet haben)
    ausserdem hat Zeromant gesagt er wolle hier eh nicht diskutieren (vielleicht Quirks Ausnahme ?^^)

  14. kratistos Says:

    Andreas, du bist doch offensichtlich nicht dumm; warum verstehst du dann dieses simple Gedöns nicht?
    * besoffen geschriebene Blogeinträge aus 2006 zitieren ~ uncool, korinthenkackerei, nachtragend sein –>EIGENTOR
    * Godwin —> Eigentor

    Ohne dass sich EB seinen Hintern hier her schleifen muss, hast du dich schon selbst ausgeknockt.

    Warum nimmst du das alles so ernst?
    Dir sollte bewusst sein, dass die meisten zwar eher mit EB Bier-magic spielen würden (Flaschen als Lebenspunkte), oder sich sonst wie austoben würden; aber dennoch, wenn sie TECH wollen, deine Artikel lesen.
    In meinen Augen ist das lächerlichste, und vermutlich das “Hauptproblem”, dass du das hier so ernst nimmst.
    Für mich ist das hier ein kleines Hobby, für Musik, Bücher, Filme, kulinarische Genussmittel, sogar für Geburtstagsgeschenke geb ich wesentlich mehr Geld aus, als für Magic. Doch bei dir scheint es der einzige Lebensinhalt zu sein.
    Achja:
    Glaubst du WIRKLICH, dass EB vollkommen ernst genommen wird? Er ist eine Kunstfigur; und schafft es ziemlich gut, sich als Magic-Bohemien darzustellen. Wieviel da WIRKLICH (schönes Wort, öfter betonen) hintersteckt, interessiert gar nicht. Er ist unterhaltsam, macht damit seinen Job, und kriegt die Blumen. Du hast Ahnung, aber bist nicht cool, lustig, oder sonstwie als Privatperson interessant oder relevant, nichtmal auf die peinliche Art und Weise eines SEckis.

    Ich verstehe nicht, warum du dir das zu Herzen nimmst.
    Vermutlich sorgt auch dieses “ernst nehmen” dafür, dass du so hohe Ansprüche hast. Mich sollen Artikel unterhalten, nicht weiterbilden.

  15. kratistos Says:

    achja, und noch watt:
    Zitate wie “Ich bin vermutlich der bekannteste deutsche Magic-Autor!”
    sind peinlich.

    Noch peinlicher ist:”in dem ich meinen Werdegang als Nachwuchsschriftsteller vorantreibe und dokumentiere,” Boah, wie alt bist du? 40? Benjamin Lebert war ein Nachwuchsschriftsteller, als er mit 16 Jahren Crazy schrieb.
    Als ob du wirklich Talent hättest…
    -.-

  16. TümR Says:

    Das ist halt der tragische Irrtum, der hier begangen wird, und den Kratistos gut erkennt: Im Internet gehts eben um Kunstfiguren. Man flamed immer den Avatar, niemals die Person :).

  17. TümR Says:

    Nene, das allerbeste ist folgender Satz:

    “Auf Grund meiner langjährigen Tätigkeit als Schreiber von Magic-Artikeln im Internet, sowie meiner hervorragenden Kenntnisse in Magic-Strategie (in der Praxis reicht es leider nicht ganz zum Profi-Spieler), aber auch meiner Eigenschaft, Diskussionen nicht aus dem Weg gehen zu können und unverblümt zu kritisieren, habe ich mir den Ruf eines “Gurus” dieser Szene erworben, und die meisten Magic-Spieler fallen irgendwo in das Spektrum zwischen Pischner-Fan und Pischner-Hasser.”

    Zu finden hier:

    http://zeromant.wordpress.com/2007/09/15/sind-wir-nicht-alle-ein-bisschen-bohlen/

  18. kratistos Says:

    Nur Pischner ist eben Pischner.
    EB wäre vermutlich angepisster, wenn man sagen würde “Klaus-Michael Bredt ist doof und so”, als wenn man sagt: “Evilbernd ist doof und so”.
    Natürlich ist das auch ein gewisser Schutz für ihn, und der echte KMB wird Andreas Pischner auch nicht mögen.

  19. Willy Says:

    Sehr schön dass Herr Bredt nen Streit vom Zaun brechen will, aber mich sollte er dann schon da rauslassen – mir gehen diese Frotzeleien in jegliche Richtung doch sehr gepflegt am Allerwertesten vorbei und ich habe mit niemandem Probleme. Das soll bitte auch so bleiben.

  20. beefman Says:

    “Dein Frauenvergleich mit EB war nämlich nichts anderes als relativ niveau- und vermutlich auch hintergrundloses Bashen (oder hast Du exakte Informationen über die Geschlechtsverkehrquote (nachzuschlagen bei Wikipedia) von EB?).”

    naja, je mehr man es nötig hat über sex zu sprechen/schreiben desto weniger hat man^^
    schade Klaus-Michael…


  21. what a spam…..

    ich fande es schon unendlich schlecht den letzten artikel, aber hier ist es nochmals unendlich schlecht.

    eigentlich wollte ich das länger ausführen, aber ich bin viel zu faul:

    wer von euch hier (ausser atog) kennen den KMB ausserhalb des spiels oder ausserhalb des netzes?

    wer masst sich den hier an über den (in meinen augen) eher melancholischen / ohelgmatischen EBs beweggründe zu entscheiden?

    und zum thema MU team:

    glaubst du wirklich das es SO spannend ist das man ausserhalb von mu darüber berichten sollte?

    wird auf germagic grundsätzlich nicht über andere kommerzielle seiten berichtet, ausser es sind comunityübergreifende schlechtheiten?

    ist germagic nicht eine anarchosyndikalistische ansamlung von menschen die eh einfach machen worauf sie lust haben und was nicht?

    könnte er einfach keine zeit haben, weil bis lorwyn http://www.mtgdraft.de online gehen soll ???

  22. realalien Says:

    Einen Kern, der sich einem Aussenstehenden darstellt habt ihr in jedem Fall gemeinsam: Ihr seid beides egozentrische Exhibitionisten. Die restlichen Erwägungen (wie sehr man seine eigene Arroganz zur Schau stellt oder nicht etc.) sind für mich Nuancen. Wenn Ihr das erkannt habt könntet ihr Euch eigentlich vertragen – wenn sich die gleichen Pole nicht abstoßen würden. Aber so, müssen die voyeuristischen Leser wohl ertragen, dass die eine oder andere Nabelschau einer anderen Nabelsau den Spiegel vorhält… :-)
    Ach, ja – etwas macht Dich dann doch symphatischer als den anderen Germanisten (schon wieder was gemeinsam ts, ts) – Du zensierst so gut wie nicht (und das meine ich ernst)!

  23. Lachkrampf Says:

    …das Projekt “MU-Team” (NICHT “Pischner-Team”, aber das ist letztlich auch egal)…

    Das ich nicht lache, natürlich ist es das Pischner Team, alleine schon deine Auswahl ist lachhaft. Wenn ich schon lese das einer als Hobby kochen angibt und du dann sagt: Klar nehm ich den, hauptsache wir haben beim Testen gutes Essen, da lach ich mich schlapp. Was du unter Nachwuchsarbeit verstehst übersteigt wohl (wie du wohl wieder anmerken wirst) meinen Horizont

    so long

  24. Sebastian Says:

    Schade, dass sich der Meister hier offensichtlich nicht mehr äußern mag. Wobei: Wir verhalten uns ja alle unlogisch, weil es pauschal vom Faktenmacher so konstatiert wurde. Und selbstverständlich ist die Gesellschaft aufgrund ihrer sonderbaren Funktionsweise daran schuld, dass hier massiver Gegenwind weht – nicht etwa ausnahmsweise der Autor selbst, undenkbar! Der glaubt sich ja unfehlbar.

    Mit fortschreitender Existenz dieses Blogs verwandelt sich meine Abneigung gegen AP immer mehr in Mitleid.

  25. AlfredTetzlaff Says:

    Es gibt eben Leute die sind cool und die anderen werden es nie sein.
    Hätte da ne Theorie nach welchen kriterien das MU team ausgesucht wurde/wird.. dazu muss ich baer dann mal Fotos vom Team anschauen können wenns soweit ist….

  26. kslate89 Says:

    Na wenn Pischner das Team aufstellt, müssen es ja Nerds ohne eigende Meinung sein (ach ne dann wären sie ja wieder “cool”…) .
    Btw das mit dem Kochen fällt unter Humor und war keine Aufnahmebedingung.

  27. Zickzack Says:

    Es gibt einen Unterschied zwischen Nicht-cool und unsympatisch.

    Und sachlich ist nicht unbedingt ein Attribut das man mit dir verbindet. Da schon eher aggressiv und oftmals auch beleidigend(ob du das absichtlich machst oder einfach nur nach dem Motto: “Das muß man schon aushalten wenn man Artikel schreibt” kann ich nicht beurteilen).

    Meine Mutter sagt immer: “Zum Streiten gehören immer Zwei” und du streitest(streiten! Nicht diskutieren) oft und mit vielen verschiedenen Leuten. Wenn du das gut findest ok. Aber du brauchst dich dann eben nicht wundern wenn zurückgeschossen wird.

  28. realalien Says:

    Meine Mutter sagt immer: … Hallo?!? Ich bin doch für Zensur!

  29. MaBlo Says:

    deine mutter ist cool…

  30. FloKi Says:

    MaBlo auch

  31. Sandmann Says:

    Nun, da Du ja -wie Du in jedem deiner Blogs aufs neue verlauten lässt- alles um sovieles besser kannst als der Rest der Menschheit, warum zum Geier kannst du nicht über solchem vermeintlichem Diss stehen ?
    Warum geht es dir nicht am Arsch vorbei was andere im Netz von Dir denken oder über dich schreiben ?
    Im Internet macht bzw. sagt doch eh jeder was er will, sei es in Foren, Blogs oder sonst wo. Da kannst du garnix gegen machen.
    Wenn Du dich über alles im WWW gesagte das Dir nicht passt, aufregst, wirst Du wahrscheinlich nicht sehr alt werden.

    Klar, keiner lässt sich gern dissen, aber solange man “nur” im Internet (das meiner Meinung nach immer mehr zu nem Affenzirkus mutiert btw) angepöbelt wird, sollte man sich das echt nicht sonderlich zu Herzen nehmen.

  32. Der Jonny Says:

    Erst mal ein großes Lob für einen stilistisch hervorragenden Artikel, lieber Herr Pischner. EvilBernd hat eindeutig populistische Züge und auch seine Mitarbeit an der deutschen Magiccommunity rechtfertigen keine willkürliche Bosheit gegenüber anderen Personen. Ich finde es gut, dass du einen Aufruf an die Öffentlichkeit bringst, der schon viel früher hätte kommen sollen.
    ABER: Wenn du wirklich sachlich und informativ an das Thema gegangen wärst, würde nicht so unglaublich viel Gegendiss in dem Artikel stehen. Wenn du schon so viel Zeit mit deinem Blog verbringst, dann kannst du doch auch sicher friedlicher an die Sache gehen.

    Und @Sandmann:
    Ist es nicht die moralische Pflicht, auf Missstände in der Gesellschaft hinzuweisen? Warum sollte man Themen, die einen persönlich betreffen, ignorieren?
    Es ist gut, sich über Dinge aufzuregen, die schlicht und ergreifend FALSCH sind.

  33. udos Says:

    Mal ne Frage: Sicher ist es ärgerlich, wenn jemand ein berichtenswertes Projekt, an dem man beteiligt ist verschweigt, aber wenn man das zweifelhafte Motiv, das dahintersteckt sowieso kennt, was bringt dann die ganze Aufregung? Damit spielt man demjenigen doch nur in die Hände, oder?

  34. Karl Valentin Says:

    “Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von allen.”

  35. Sandmann Says:

    @Der Jonny:
    “Und @Sandmann:
    Ist es nicht die moralische Pflicht, auf Missstände in der Gesellschaft hinzuweisen? Warum sollte man Themen, die einen persönlich betreffen, ignorieren?
    Es ist gut, sich über Dinge aufzuregen, die schlicht und ergreifend FALSCH sind.”

    Ich geb dir 100% recht.
    Allerdings hab ich mich aufs Internet bezogen und nicht aufs Reallife.

  36. freshMagic Says:

    Drama Queen.


  37. Zickzack: “Unsympatisch” bringt es auf den Punkt, wobei es fast schon erschreckend ist, dass mir jemand unsympathisch ist allein aufgrund einiger seiner Äußerungen im Internet. Für Beispiele muss man gar nicht in Archiven kramen, das gibt es auf der Startseite dieses Blogs gratis mitgeliefert:

    “Falls es immer noch einen Magic-Spieler in Deutschland geben sollte, der mich nicht kennt”

    “auf vielen Magic-Seiten auch als ‘Zeromant’ bekannt”

    “ich bin vermutlich der bekannteste deutsche Magic-Autor!”

    Klingt für mich anbiedernd und geltungssüchtig mit einer Spur von Größenwahn.

    Mario

  38. TümR Says:

    “Auf Grund meiner langjährigen Tätigkeit als Schreiber von Magic-Artikeln im Internet, sowie meiner hervorragenden Kenntnisse in Magic-Strategie (in der Praxis reicht es leider nicht ganz zum Profi-Spieler), aber auch meiner Eigenschaft, Diskussionen nicht aus dem Weg gehen zu können und unverblümt zu kritisieren, habe ich mir den Ruf eines “Gurus” dieser Szene erworben, und die meisten Magic-Spieler fallen irgendwo in das Spektrum zwischen Pischner-Fan und Pischner-Hasser.!

    Muss es nochmal posten, passt grad dazu :))


  39. Wobei, wenn ich das gerade so lese (und Andreas ja ansonsten auf Korrektheit besonderen Wert legt): Die meisten Magic-Spieler kennen ihn schlicht gar nicht, also sind sie weder Fan noch Hasser. Und selbst bei den Magic-Spielern aus dem deutschen Sprachraum wäre ich mir nicht sicher: Wie hoch ist der Anteil an Spielern, die sich nicht die Bohne für Magic-Artikel interessieren? (Immer schwierig, eine Dunkelziffer abzuschätzen.)

    Auffällig auch: An AP scheiden sich sicherlich die Geister. Aber gleich von “Fan” und “Hasser” zu sprechen? Auf mich wirkt er wie gesagt unsympathisch, und das erschwert es, das Gute und Richtige in seinen Texten zu erkennen und zu akzeptieren. Wieso sollte ich aber jemanden, der für mein Leben keine Bedeutung hat, hassen?

    Mario


  40. wenn ihr ihn kritisoern wollt, dann doch mit anderen saxhen als die beiden oben beschriebenen.

    es gibt wohl ausser trash und henke und pischner der über so viele jahre so viele meist sehr sachlisch koreckte artikel veröffentlicht hat.

    natürlich ist ap eine streithafte figur, aber packt ihn bei den fakten! denn so stellt ihr euch selber alle mal ins off, in dem ihr selber polemisiert, faktisch aber nix zu kritisieren habt.

    in deutschland wird wahrheit immer noch nicht gerne gehört, und deshalb wird der andi es auch nicht so leicht haben…

  41. Peter Says:

    Blub

    “in deutschland wird wahrheit immer noch nicht gerne gehört, und deshalb wird der andi es auch nicht so leicht haben…”

    danke für die geistreiche Phrase

  42. Zickzack Says:

    @Volker “Der Frisör” Olbrich Says:

    APs größter Fan meldet sich auch ;-)

    Sachlich und AP sind zwei Dinge die sich nicht besonders gut vertragen. Er wird sofort persönlich und beleidigend. Das ist ja auch der Grund warum er

    Wenn man regelmäßig um die Gefühle anderer einen Dreck scheert und ihre Arbeit als “Scheiße”, “Dreck”, “unterstes Niveau” usw. bezeichnet braucht man sich nicht zu wundern das diese das nicht so schnell vergessen.

    Und auf sachlicher Ebene gibt es zu sagen das alle seine Artikel viel zu lang und ausschweifend sind. Manchmal braucht er eine ganze Seite um überhaupt zum Thema zu kommen und auch dann schreibt er 3 Sätze wo ein guter Artikelschreiber mit einem auskommt. Da ist dann genug Platz um pauschal irgendwelche gesellschaftlichen Gruppen zu beleidigen(Das soll dann komisch sein).

  43. Wasser Says:

    Hochachtung!

    Eine sehr treffende Wahrnehmung der Sache.
    Wie bereits bei dem gelungenen Artikel über Männer/Frauenmotivation an Magic(insbesondere der erste Teil des Artikels).

  44. Wasser Says:

    Mit Hochachtung war der Artikel vom Pir. gemeint nicht der Comment vom Volki.

  45. freshMagic Says:

    Leutchen, leutchen. Ich bin nicht mehr im Spiel aber ein bisschen genervt bin ich von dem Ganzen hier schon.
    Auf der einen Seite steht der egomanische ernsthafte Publizist, welcher sich AUSCHLIESSLICH durch Veröffentlichung mehr oder weniger sinnvoller Texte einen Namen gemacht hat. Immer die im Moment wichtigste Anlaufstelle im Netz nutzend um seinen Senf zu verbreiten und nahezu endlosen Ruhm unter einem Haufen männlicher Teenies zu sammeln. Wozu auch immer. Ein Opportunist wie er im Buche steht. Wenn morgen BoW die wichtigste Seite hat und Artikel veröffentlicht, steht er garantiert auch dort.

    Auf der anderen Seite ein nicht weniger egomanischer Typ, der gerne ablästert und sich fürs fremdschämen nicht zu schade ist. Mit einem Arsch voll Tools, hilfreichen Gadgets und immens wichtigem Content auf einer EIGENEN Seite, die nur er betreibt, ohne Geld oder sonstiges. Nur für sein Ego.

    Und das Aber dabei: Weil Germagic im Moment so wichtig ist und weil Pischner da keinen Blog drauf kriegt, ist AP’s Ego angefressen und kotzt sich hier aus. So wie ich.

    Wen ich besser leiden kann, dürft ihr euch denken.


  46. hä? nun wird mir wieder unendlich loyalität vorgeworfen, aber wo soll die den herkommen?

    super lächerlich. aber ich, der bestimmt der größte AP kritiker war (suchts euch selber mal raus) muss anerkennen, das er ausserhalb seines blogs in seinen artikeln und/oder comments wahrlich nicht charmant und geschweige den einfühlsam ist.

    was aber ist, das diese sachen hand und fuss haben, flüssig zu lesen sind, gut recherchiert etc.

    was will ich den? einen netten typen der nur fachlichen dünnschiss schreibt, oder jemand der fachlixh super schreibt und seine meinung unverblümt kund tut.

    weiterhin wundert mich immer (auch bei meinem spam) das es sich alle durchlesen um sich dann aufzuregen.

    nach dem motto wer das liest idt doof….

  47. Jaya Ballard Says:

    Zitat Volker:
    was will ich den? einen netten typen der nur fachlichen dünnschiss schreibt, oder jemand der fachlixh super schreibt und seine meinung unverblümt kund tut.

    Nö, ich will nen konstruktiven Kritiker, der seine berechtigte und inhaltlich richtige Kritik vorträgt, als stünde ein Mensch (im Falle AP eben ein Gott, wegen gleicher Ebene und so…) vor ihm! Nicht mehr und nicht weniger!

  48. Phina Says:

    Rauchen finden manche Menschen auch cool! Aber bei eingehender Betrachtung ist es ein großer Selbstbetrug…

  49. Bachelor of Magic Says:

    Das ist total lustig!
    “Zis is the german magic communtity at its best”
    Wie bei uns auf dem Schulhof!
    Nur der Professor bleibt der Professor, eigentlich müsste der bei so einer Disskusion wissen, wie man zu einem Ende (ohne Tränen) kommt.
    Es ist allerdings so wie bei uns auf der Schule, die Lehrer wissens nicht besser…
    Aber so ist das halt! Welcher Germanistikstudent, der das Studieren schon bisschen hinter sich hat, spielt denn (nichts gegen Magic) mit unsachlichen Teenagern ein Kartenspiel, welches man schon aufgrund der “Pappkartenpreisen” ablehnen müsste und meint , dass man auch noch ernstgemeint wird?
    Man wird, wenn man auch noch besser ist (sein will) als alle anderen, einfach nicht ernstgenommen. Darüber steht man hinweg oder sieht halt dass für eine Kartenspielszene im Internet “coolsein” wichtiger ist als Germanistik.
    Das ist leider so…
    … oder für den Zuschauer lustig
    *lach*

  50. Phina Says:

    Welches Zweitfach hattest du denn? Geschichte oder Philosophie?


Comments are closed.