Noch ein bisschen MTGO

Gerade eben habe ich es zum ersten Mal geschafft, mich zu einer Zeit bei MTGO 3.0 einzuloggen, zu der der Server tatsächlich on war! Als Erstes las ich dabei diese Meldung hier:

Important Announcement:

There is a known bug that may cause your display email and display name to be visible despite your privacy settings. In order to protect your privacy, we have temporarily hidden all display email addresses and display names. Please do not change the current temporary value in your display email and display name. If you enter information in these fields your display email address and display name will automatically be displayed to everyone.

We have updated all users’ display email adress to “donotchange@donotchange.” Display Name has been updated to “DoNotChange.”

Viel peinlicher geht es wohl nicht mehr…

Ach übrigens, während ich diesen kurzen Text abtippte (Copy/Paste ging nicht) erschien eine Meldung, dass der Server in 15 Minuten in den “no pay” Modus gehen und danach heruntergefahren würde.

Naja, die Zeit reichte gerade, um festzustellen wie unglaublich langsam MTGO 3.0 ist (es dauert bis zu einer Minute, um eine Seite in meiner Collection weiter zu blättern!), wie langsam es meinen ganzen Computer macht, und wie unglaublich beschissen unübersichtlich das Layout ist.

Aber wem erzähle ich damit schon etwas Neues.

Advertisements
Explore posts in the same categories: General

Tags: , , , , , , ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

19 Comments on “Noch ein bisschen MTGO”

  1. Fritz Says:

    Ach ja, wir können schon froh sein, dass es MTGO gibt, sonst wäre dieser Blog nur mit noch sinnloseren Texten vollgespammmt.


  2. Apropos sinnlos: Dies hier ist ein Blog, genauer: Mein privates Blog. Es ist nicht kommerziell, und es macht auch keine Werbung.

    Ich lade zwar jeden ein, auch kritische Kommentare zu meinen Einträgen zu verfassen, da ich ein Mensch bin, der sich Kritik prinzipiell immer stellt. Jeder darf mir gerne in der Sache widersprechen, mich darauf hinweisen, wenn ich mich seiner Meinung nach im Ton vergriffen habe, oder mir von mir aus auch sagen, dass ihn einzelne Einträge nicht interessieren (obwohl das in einem Privat-Blog, im Gegensatz zu einer kommerziellen Seite, völig irrelevant ist, da ich hier NICHT mit der Intention schreibe, einen Publikumsgeschmack zu treffen).

    Wenn jemand hier aber nur kommentiert um festzustellen, dass er mich nicht mag und alles, was ich schreibe, für sinnlos hält, dann erwarte ich, dass er die Konsequenz zieht und meinem privaten Blog fern bleibt. Sollte er diese Konsequenz nicht von alleine ziehen, dann helfe ich zur Not auch mit technischen Mitteln nach.

  3. Tigris Says:

    wow da ist aber jemand schnell eingeschnappt^^
    Nunja es ist halt schon so dass auf diesem blog schon lange nichts mehr in der qualität stand wie es früher der fall war, in letzter Zeit war schon einiges sinnloses dabei, vor allem hauptsächlich irgendwelches gemecker (klar hast du immer schon gerne gemeckert wie eine Ziege, aber in letzter Zeit beinahe ausschliesslich) Vielleicht fällt dir nichts mehr schlaues ein, das kann schon sein aber dennoch dein Blog ist auf Planetmtg verlinkt deshalb erwartet man halt schon etwas magic content und nicht blanker zeitraub, den du auf deinem anderen Blogg ja kritisierst. (Bist nicht du der Meinung man sollte im INternet nicht schlechten Content schreiben dürfen weil das sonst dier deine ach so wertvolle zeit (von der du sehr viel zu besitzen scheinst) rauben würde?, wenn ja wieso verhältst du dich dann nicht auch nach deiner Regel, sonst ist es ein wenig Inkonsequent)

    Du warst eine weile weg vom Internet, deshalb konntest du nicht schreiben, das solltest du jetzt aber nicht zwanghaft mit irgendwas aufzuholen versuchen…

    Dass man dich nicht mag sollte eh keine überaschung sein, da gibt es viele die das nicht tun..

    Und nunja du findest ja immer kritik ist wichtig deswegen sollte man dier ja wohl auch schreiben dürfen, dass du nur zeitverschwenderischen mist schreibst in letzer Zeit.

    Und die tatsache, dass du nun jemanden zensieren willst, wo du sonst Zensur (zurecht) so scharf verurteilst wirkt auch sehr zweischneidig.

    Man könnte echt das Gefühl bekommen du seist in letzter Zeit noch schlechter gelaunt als sonst, ka vielleicht stress zu hause im job wo auch immer auf alle fälle würde es professioneller wirken wenn du den auch dort läst

  4. Anonymous Says:

    warum sollte Andreas in seinem privat Blog proffesionel sein, so ein Blog ist ja eine >Art Onlinetagebuch, und wenn es viel zu meckern gibt, dann wird halt viel gemeckert. Dass ist ja gerade das erfrischende an so Blogs, dass sie nicht mit Hintergrundgedanken wie es ankommen könnte geschrieben werden.

  5. Tigris Says:

    @ anonym ja das stimmt das würde mich bei niemand anderem stören aber von dem was der pirschner so sonst schreibt, ist das einfach inkonsequenz pur.


  6. Irgendwie ist es ja auch schon wieder ein Kompliment, wenn manche Leute plötzlich an mein Privat-Blog die gleichen Maßstäbe anlegen wie an redaktionelle Seiten…

    Vielleicht überfordert diese Unterscheidung ja den einen oder anderen?

    Jedenfalls habe ich noch nie in irgendeinem Blog bemämgelt, dass das dort Geschriebene zu niveaulos war.

  7. Handsome Says:

    Ich glaube, ich bin der einzige Mensch der Welt, bei dem MTGO III stabil läuft, sogar schneller als 2.5. Ich hab heute meinen ersten Draft gespielt und hatte überhaupt keine Probleme.

    Davon abgesehen allerdings gibt es viele Dinge, die mir schwer auf den Senkel gehen. Das Interface ist häßlich, unübersichtlich und gefühlt doppelt so groß wie in 2.5. Kam mir zumindest beim Spielen so vor. Die Chat-Fenster auf der rechten Seite sind ein Unding, die Collection-Verwaltung immer noch zu sperrig und das Menü, wenn man einem Queue joinen will, ist unintuitiver geworden. Selbiges gilt für das Submit Deck-Menü bei Drafts, da werden sich Anfänger sicherlich einen Wolf nach den Stats und dem Submit-Button suchen anfangs. Außerdem poppt MODO nicht mehr auf, wenn man es während eines Drafts oder während des Spiels minimiert – in 2.5 hab ich immer gern noch kurz nebenbei gesurft, während die anderen noch mit dem Deckbau beschäftigt waren. Hab ich heute aus Gewohnheit genauso gemacht, nur um dann zu sehen, dass ich schon längst im Spiel bin und noch 25 Minuten auf der Clock hab…

    Einige Dinge mag ich allerdings auch. Das Hauptmenü ist aufgeräumter und logischer, außerdem mag ich dieses “Modul”-System (nennt man das so?), wo man dann z.B. im Collection-Menü auf der rechten Seite den Chat aus dem Draftroom anzeigen kann, das ist ganz praktisch. Ebenso gut ist es, dass man Produkt aus dem MODO-Store jetzt im Game-Browser kaufen kann.

    Und: Wie lustig ist es bitte, dass sie den Table View-Modus gekickt haben?

  8. beefman Says:

    @handsome:
    kann mich dir nur anschließen. spielen ist kein problem, kleinere lags waren auch bei 2.5 an der tagesoirdnung.
    ich bin zwar kein informatiker, allerdings frage ich mich ob man die wenigen sinnvollen neuerungen nicht auch einfach ins 2.5er hätte reinbasteln können…

  9. pfirpfel Says:

    Draften muss ich noch ausprobieren, aber das GUI nervt mich total. Die dicken Rahmen der Fenster rauben unglaublich viel Platz. Da ist es egal, wie gross die Auflösung ist. Ob 1600×1200 oder 1024×768 – im Multiplayer-Spiel ist kaum Platz für das gegnerische Board. Und wie das GUI bei hohen Auflösungen skaliert – wuäh… Hässlich ist gar kein Ausdruck.

  10. Bedenkenträger Says:

    Meine bisherigen Drafts liefen auf MTGO III auch letztendlich ohne größere Probleme.

    Die Usability ist leider bisher echt ne Enttäuschung und auch nicht nachzuvollziehen, dass für den User so ein wichtiger Bestandteil wirklich bisher so dürftig ausfällt. Vor allem da diese ja nur auf dem wohl deutlich komplexeren Teil der Spielmechanik aufsetzt und damit imo auch entsprechend leicht anzupassen sein sollte.
    Dass z. B. teilweise die Spieler aus der Draftqueue at random gewählt werden ist einfach nur bitter.

    So wie ich es verstande habe, war MTGO II wohl teilweise einfach “schlecht” programmiert, so dass bestimmte Spielmechaniken usw. im alten Code einfach nicht umzusetzen waren. Insofern macht dann aus Software-Designer-Sicht ein komplettes Redesign schon mal Sinn.
    Solange dieses gelungen ist, sollten dann Punkte wie die GUI usw. auch relativ einfach zu verbessern sein. Ich zumindest bin noch optimistisch.


  11. Nach den offiziellen Informationen, die an uns weiter gegeben wurden, war Magic 2.5 micht skalierbar – das heißt, das System lief nur auf einer bestimmten Anzahl Server (schlagt mich nicht, wenn dieses Wort nicht exakt stimmt) und war deswegen nicht für beliebige viele User erweiterbar, während 3.0 prinzipiell beliebig viele Spieler handlen kann, indem man einfach weitere Server/Rechner/was auch immer anschließt. Das war der Grund für den Wechsel.

    Ander Rules Engine hingegen wurde absolut nichts geändert (das ist komplett anderer Code). Früher hieß es, diese KÖNNE bestimmte Dinge (wie zum Beispiel den End of Turn) einfach nicht korrekt abwickeln. Jetzt hat Wollpert gerade geschrieben, dass es angeblich doch ginge, wenn man ihn gründlich umprogrammiere. Nichtsestotrotz sind da in absehbarer Zeit keine Veränderungen zu erwarten, so lange 3.0 dermaßen beschissen läuft.

  12. TMM Says:

    here is some info on leagues and multiplayer…

    The last I’ve heard (about a week ago now) on leagues, is that they require 12 weeks of non-stabilization interrupted dedicated code work, not including QA time. We’re shooting for a July beta on leagues with a late August release timeframe

    HAHAHAHAHAHA

  13. Kig Magic Says:

    Also ich hab am Sonntag Nacht MTGO3 gedownloaded und installiert. Nach 2-3h online, hab ich mich eigentlich recht gut an die Funktionen eingelebt. Eigentlich wars auch nicht komplexer als damals zu beginn in v2 (Was bei mir etwwa 2 Jahre her war).

    Es stören zwar noch so Dinge wie der Chatbalken auf der rechten Seite oder dass man die Kartengröße nicht frei einstellen kann, aber ansonsten fand ichs eigentlich ganz ok. Den Chatbalken hab ich abgedockt und wie in v2 nach unten verschoben, allerdings kann man ihn leider nicht unten wieder andocken. Wenn das irgendwann noch ginge wäre es klasse!

    Ansonsten muss ich aber wirklich sagen: Es lief flüssig, keine Crashes und wenn einem jemand anschreibt, blinkt mtgo3 auch auf wie früher. Gut, gedraftet hab ich noch nicht, deshalb glaub ich das Handsome gerne mal, dass da mtgo3 nicht „aufblinkt“ wenn man nebenher surft.

    Gestern hab ich dann noch ein Test-Deck gebaut zum testen und dann gegen nen Freund gespielt. Lief eigentlich flüssig und auch über die Grafik konnte ich nicht meckern. Keine verpixelten Namen oder sonst was – wie man ja eigentlich in wizard forum gelesen hat.

    @ Andreas: Hm, vll. liegts ja an deinem PC, aber bei mir ging das Blättern im Ordner und im Deckbaumodus sogar schneller als vorher, und das obwohl ich mehr Karten pro Seite angezeigt habe. Der Skalierungsknopf am unteren Rand ist auch klasse, lohnt allerdings nur bei hohen Auflösungen, sonst ist der Effekt gering. Konnte ich direkt testen, da mein Laptop eine Auflösung von 1920×1500 hat (also seeehr gut) und der PC meines Bruders nur 1200×800.
    Was mein Bruder ein wenig genervt hat, war dann das „zu kleine Spielfeld“. Er hat dann auf „Kompakt mode“ statt „big card“ umgestellt, dadurch wurde es wirklich besser. Allerdings mag ich den Big Card mode und dank meiner hohen Auflösung ist der Modus für mich auch zum Glück ok.

    Fazit: Neuerungen gibt es wirklich (noch) nicht viele, aber insgesamt kann ich eigentlich bisher nicht in den Jammermodus übergehen. Außer vll. dass sich trotz langer Entwicklungszeit nicht viel neues getan hat – aber sollte der Server wirklich stabiler werden dann hats sich schon mal gelohnt – bisher hatte ich auch noch keinen Crash. Ich würde nur raten, einen PC/Laptop mit hohem Ram und vor allem hoher Auflösung zu benutzen.

  14. Kig Magic Says:

    Argh, Test-Deck zum testen *grml*
    hät ichs doch bei Fun-Deck lassen sollen ;)


  15. Ich erwarte übrigens, dass ich auch auf 3.0 wieiter Magic zocken kann, ohne mir dafür einen neuen Computer kaufen zu müssen.

    Ich erwarte vielleicht aber auch wie immer zu viel.

  16. Michael Lauter Says:

    MTGO 3 habe ich noch nicht ausprobiert und werde wohl auch noch ein paar Tage warten, bis die ersten Bugs behoben sind.
    Aber die Vorgehensweise ist grundsätzlich lächerlich, ein Produktupdate anzubieten, in dem die Hälfte der bisherigen Funktionen nicht verfügbar ist.
    Was wäre daran so schlimm gewesen, 2.5 mit all seinen Macken so lange weiter laufen zu lassen, bis man eine V3 mit allen bisherigen Funktionen fertiggestellt hat?

  17. Serra Says:

    Wahrscheinlich wars denen einfach zu langwierig zweigleisig zu fahren. Bug fixen in 2.5, bug fixxen in v3 beta usw.
    Da haben sie wohl gedacht: Schmeißen wir eins gleich ganz weg und konzentrieren uns auf v3. Was somit zur größten Beta Testveranstaltung wird.

  18. Popai Says:

    … gestern habe ich im Draftroom eine Unterhaltung mitbekommen, dass jmd cheating unterstellt wurde (spielen von Karten für geringere Manakosten); hat jmd solche Erfahrungen schonmal gemacht und kann so etwas funktionieren mit entsprechenden Programmen? (Meine Ahnung von Software ist leider derart begrenzt …)

  19. Caribbean Says:

    Klar hab ich das schon gemacht. Das deck hieß Affinity…


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s