Neues von MTGO und MTGRL

Jetzt, wo MTGO 3.0 endlich online ist, gibt es auch in kurzen Abständen Einträge im 3.0-Blog. Um den heutigen Eintrag mal kurz zusammenzufassen:

1. 3.0 zeigt einem nicht die korrekten Mengen zum Tauschen zur Verfügung stehender Karten und Tix an. Wir sollen uns aber keine Sorgen machen, der Server kenne die korrekten Mengen – er sagt sie uns nur nicht.

2. Bei Drafts gibt es zur Zeit keine Preise zu gewinnen, weil alle Spieler so behandelt werden, als dürften sie das nicht. Voll schade eigentlich, aber so spart der Konzern immerhin eine Menge Booster.

3. 3.0 laggte zuletzt genau so schlimm oder schlimmer als früher 2.5, weil das System zwar auf die Belange der Testmonkeys ausgerichtet war, aber nicht auf die der echten Community. Das ist aber kein Grund zur Sorge, denn während bei 2.5 das Problem darin bestand, dass die Fehler prinzipiell nicht gefixed werden konnten, liegt es diesmal nur daran, dass die Programmierer es nicht richtig hinbekommen haben.

4. Wenn wir alle geduldig genug dabei bleiben, werden wir vielleicht noch erleben, dass 3.0 in ein hinreichend fortgeschrittenes Entwicklungsstadium eintritt, dass es zu spielen sich ungefähr so anfühlt wie bei Spielen anderer Hersteller ein Beta-Test.

Für diejenigen, die sich mehr für RL-Magic interessieren, ist dann wohl folgender Artikel interessanter. Kurz zusammen gefasst:

Wir haben festgetsellt, dass

a) Casual-Runden größeres Verkaufspotenzial besitzen als Turnierspieler, und

b) unsere Umsätze zuletzt zurück gegangen sind.

Als Ergebnis fahren wir die Unterstützung für Turniere so rasch zurück, wie es gerade noch geht, ohne unglaubwürdig zu wirken, wenn wir behaupten, dass uns Turniere weiterhin wichtig seien und stecken die entsprechenden Ressourcen in Casual-Programme. Dafür nehmen wir gerne in Kauf, dass Turniere zwischen FNM- und PTQ-Niveau immer rascher aussterben, und dass dieses Sterben langfristig logischerweise natürlich auch zu einem Aussterben der PTQs und letztlich der PT führen kann.

So viel zu den Nachrichten, zurück zur Werbung.

Explore posts in the same categories: General

Tags: , , , , , , , , , ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

7 Comments on “Neues von MTGO und MTGRL”

  1. pfirpel Says:

    Magic ist tot!!!!11!1


  2. “Magic” nicht. RL-Turniermagic allerdings wird zur Zeit seinem langsamen Sterben überlassen.

  3. Popai Says:

    “2. Bei Drafts gibt es zur Zeit keine Preise zu gewinnen”

    ähh, nein … !?


  4. “The prize eligibility setting issue has a fix being tested. The default setting for prizes is ‘not eligible’, and the default keeps being applied to accounts due to a bug that had been eluding us despite a series of fixes. This has been a very annoying bug for our drafters and Game Support folks, and I look forward to getting this one fixed as soon as possible.”

  5. Ceron Says:

    Kann mir vorstellen, dass es nervt, immer wenn man sich einloggt zu schauen ob der eligibility Schalter nicht auf “No” steht. Was mich wundert, ist die Willkür des Systems. Als ich MTGOIII installiert und mich zum ersten mal eingeloggt hatte, stand mein Schalter schon auf “Yes”. Wo doch “No” eigentlich der default ist, hm. Na ja mir solls recht sein, bisher blieb er auch immer schön auf Yes.

    Booster sparen WotC dadurch aber wohl nicht wirklich, da so ziemlich alle nen Refund anfordern, wahrscheinlich sogar welche die booster bekommen haben. MAn kann im Notfall ja einfach behaupten, sie waren “unsichtbar” (ein weiterer schöner bug.

    P.S. Ist das mit dem “Preis eligible” eigentlich wieder so eine unnötige Regel, oder wie ist das beim Online-Poker? beziehungsweise beim RL Magic muss man ja vor Turnieren auch nix unterschreiben. Jemand ne Art Jurist und kann hier aufklären?


  6. Ohne Jurist zu sein: In manchen US-Bundesstaaten, ebenso wie wie in manchen anderen Ländern verstößt der Gewinn von Preisen bei einem Online-Kartenspiel möglicherweise gegen das Gesetz. Ich schreibe extra “möglicherweise”, weil sich Hasbro vermutlich gar nicht erst die Mühe macht, das im Einzelfall nachzuprüfen, sondern mit dieser Einstellung die Verantwortung einfach auf den Spieler abschiebt.

    Und zum Booster sparen: Die Erfahrung lehrt, dass ein großer Teil der Menschheit in solchen Fällen nichts merkt, nicht weiß, was er machen soll oder keine Lust hat, sich um eine Erstattung zu kümmern.

  7. Salid Says:

    Ha, den BDM-Artikel kannte ich noch gar nicht. Ist aber schön, daß endlich auch offiziell quasi bestätigt wird, was durch die ganzen “subtilen” Maßnahmen eigentlich schon klar war. Man kann’s aber noch bißchen weiter führen:

    3) Hasbro: Entweder ihr besorgt mehr Magic-Kundschaft, oder wir streichen euch die Finanzen.

    4) WotC: Äh, dann erklären wir 2008 wohl mal besser zum “Year of Acquisition”. Und da competitive play nicht mehr wächst, versuchen wirs mal woanders…

    5) Hasbro: Hmmm, wir sind da skeptisch. Da ja offenbar die Maximalkundschaft erreicht ist, fangen wir mal das große Aussaugen an (4 Sets, anyone?).

    Mal schauen, wie sich das noch entwickelt. Oder ob überhaupt. Gut, daß ich mit MODO nix am Hut habe…


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s