Wochenrückblick 35/2008, 1/2

Diesmal zweigeteilt, damit die Aktualität nicht völlig verloren geht, während ich auf der DM bin!

Hier geht es zur vorigen Woche.

Zu der noch ein Nachtrag: Am Samstag ist, für mich unerwarteterweise, auf Magic Universe der zweite Teil von Phips’ ÖM-Report online gegangen. (Unerwartet war natürlich nicht der Artikel selbst, sondern der Zeitpunkt, gerade wenn man sich ansieht, wie unglaublich dünn das MU-Angebot diese Woche ist!)

Dann ist da jene höchst aufschlussreiche Meldung! Tobi wollte es ja nicht wahr haben, aber Wizards versuchen offensichtlich zur Zeit, sich gesund zu schrumpfen (man kann allerdings wohl annehmen, dass solche Entscheidungen von Hasbro ausgehen). Natürlich wird es freundlicher formuliert, aber letztlich läuft es darauf hinaus, dass Dinge eingespart werden, die nicht wirklich Geld bringen: “focus on key growth strategies for core brands”, genau. Ich sag’s Euch: Irgendwo bei Hasbro hat jemand garantiert bereits einen Bericht von seiner Tochterfirma angefordert, in dem diese erläutern muss, warum die Pro Tour und das Organized Play überhaupt mehr Geld einbringen, als sie kosten! Was würde passieren, wenn WotC die DCI in unabhängige Hände legen würde? Sie könnten das Recht, Turniere für Magic zu veranstalten lizensieren, indem sie nur solchen Veranstaltern gestatteten, ihren Markennamen Magic zu verwenden, der sich an bestimmte Grundvoraussetzungen hält (im Wesentlichen, nur Originalkarten zu erlauben, denke ich). Dann können sie den ganzen Sums outsorcen. Sie behalten das Rules Team und ziehen sich aus der Veranstaltung komplett zurück. Die Frank Topels dieser Welt können frei nach Schnauze ihre eigenen Turnierserien in selbst entwickelten Formaten kreieren. Große Händler und Distributoren veranstalten Nationals in Eigenregie. Eine auf dem Buy-In-System basierende Pro Tour Szene (das haben manche Pros ja ernsthaft schon gefordert!) etabliert sich nach dem Vorbild Poker, hauptsächlich in Amerika. Warum sollte sich eine Spielzeugfirma mit der Organisation von Wettbewerben für ihr Spiel überhaupt selbst befassen, wenn doch genügend andere interessierte Parteien vorhanden sind, die eine Turnierszene am Leben erhalten wollen, und man mit den Casual-Spielern eh mehr Geld macht? Ob das den Hasbro-Aktionären überhaupt noch zu vermitteln ist? MTGO jedenfalls erlaubt es, Turniere VIEL kostengünstiger zu veranstalten. Die offizielle WM wird dann eben online ausgerichtet.

Am Wochenende fand dann der Grand Prix in Kopenhagen statt, zu dem es eine deutsche und eine englische Coverage gibt.

Montag & Dienstag:

PlanetMTG:

Genau zu diesem Grand Prix mache ich mir auch Gedanken, gekoppelt mit einem kleinen Ausblick auf meine rudimentären DM-Pläne. (Allerdings erst am Dienstag, womit ich nicht gerechnet hatte.)

Gerald Leitzinger liefert den zweiten Teil seines GP-Madrid-Berichtes nach. Moment mal – das ist aber nicht mehr allzu aktuell, oder? An Gerald scheint es nicht gelegen zu haben, denn verfasst hat er seinen Text offensichtlich zwei Wochen vor der ÖM! So lange sollte Tobi einen Turnierbericht wirklich nicht auf Lager halten. Interessant ist es natürlich, Geralds Draftpraxis mit Trashs Theorie zu vergleichen, aber der Grand Prix ist tasächlich schon so lange her, dass man vermuten könnte, dass dort noch veraltete Erkenntnisse umgesetzt wurden.

Ebenso hätte ich mir am Dienstag an Stelle von Kofis Block-Constructed-Artikel den Abschluss von Trashs Draftanalyse gewünscht, damit dieses Mammutwerk zumindest noch mit ein paar Tagen Luft vor der DM beendet worden wäre. Block Constructed hätte auch am Donnerstag oder so noch erscheinen können. Kofi jedenfalls ahnt es bereits selbst: “Insgesamt zeichnet das wohl ein Bild davon, dass ich das Format nicht verstanden habe.” Wenn jemand einen Strategie-Artikel über dieses Format darauf aufbaut, dass er die absolut eindeutige Dominanz des Faerie-Decks zusammen mit den Kithkin verleugnet, dann kann das nichts werden! Dementsprechend haben Spieler, die sich in diesem Format besser auskennen als ich (okay, das schließt wohl kaum jemanden aus) Kofis Matchupanalysen auch angezweifelt. Dazu kommt noch, dass er bei der einzigen Deckliste, die wirklich relevanten Veränderungen unterworfen war (Toast) nicht aktuell ist.

magicthegathering.com:

Scott Johns kündigt die unmittelbar bevor stehende Umgestaltung der Seite an. Wenn dies ein Magic Online Announcement wäre, müsste man nun wohl mit einer monatelangen Downtime, unterbochen von mehreren kurzen, gescheiterten Versuchen die Seite online zu stellen rechnen, aber ihre Website kriegen die Jungs hoffentlich dann doch in ein oder zwei Tagen hin.

Ich veröffentliche diesen ersten Teil bereits am Dienstagabend, weil ich morgen Geburtstag feiere und dann bis einschließlich Sonntag in Hannover bin – bis Montag also!

Ach so: Schaut doch bitte einmal HIER noch herein!

Advertisements
Explore posts in the same categories: Wochenrückblick (This Week)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Both comments and pings are currently closed.

12 Comments on “Wochenrückblick 35/2008, 1/2”

  1. atog28 Says:

    wie unglaublich dünn das MU-Angebot diese Woche ist!

    Ich würde hierzu was schreiben, aber nicht hier. Siehe nächste Redaktionszeit bei MU.

  2. GeWeG Says:

    Na dann: Herzlichen Glückwunsch zumGeburtstag (ist doch Deiner den Du feierst, oder?) und viel Erfolg in Hannover.

  3. GeWeG Says:

    @atog: Das hab ich gerne, wieder mal eine Ankündigung die Neugier weckt. Und jetzt muss ich wieder mal bis Montag mit dieser Neugier leben :-( . Echt fies! ;-)

  4. Meikel Says:

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

  5. beefman Says:

    “Na dann: Herzlichen Glückwunsch zumGeburtstag (ist doch Deiner den Du feierst, oder?)”
    nein, die lederweste wird 20 ;-)

    alles gute und viel glück auf der DM.

    mein decktip für die DM: (bin da leider im urlaub, DM raus aus den sommerferien!!!)
    elfenstompyrock

  6. beefman Says:

    uiuiui, die neue wizards seite ist on.
    nicey nicey

  7. derek Says:

    nein, die lederweste wird 20 ;-)

    made my day!!

    na alles gute zum geburtstag!!

  8. Bastian Says:

    Alles Gute dem fleißigen Schreiber, den ich nicht persönlich kenne aber immer gerne anklicke.


  9. Oh – danke für die zahlreichen Gratulationen!

    Ich selbst weiß ja nie so recht, welchen Sinn es hat Leuten zu gratulieren, die ich im RL nicht kenne… aber wahrschienlich ist das einfach eine Alterserscheinung: Ich habe mich an die virtuelle Realität wohl noch nicht wirklich gewöhnt.

  10. Tigris Says:

    Ja welchen sinn hat es leuten zu gratulieren, die man persöhnlich kennt?

    Sie sind einen Tag älter geworden, und es ist halt der Tag an dem sie geboren sind, dabei ist keine besondere leistung drin so einen tag zu erreichen.

    Vor allem der Spruch wieder ein Jahr älter könnte man genausogut sagen mit, wieder ein jahr weniger zu leben.

    Deshalb sehe ich keinen grossen widerspruch wenn man schon leuten im RL gratuliert das auch hier dir zu tun.

  11. Meikel Says:

    Wir kennen uns aus dem RL – hab schon einmal gegen dich in Berlin gespielt ^^.


Comments are closed.