Ein bisschen Casual

Einen Monat hat es gedauert, bis mein Casual-Review von Shards of Alara komplett online stand:

Einleitung

Commons, Teil 1

Commons, Teil 2

Uncommons

Rares

Nun, offensichtlich ist dieses Experiment schief gelaufen. Ich bin zwar sicher, dass bei einer Veröffentlichung näher am Erscheinungstermin des Sets das Interesse größer und die Aufnahme dieser Reihe freundlicher gewesen wäre, aber letztlich habe ich es wohl nicht geschafft, ein Publikum dafür zu finden. Dabei denke ich schon, dass ich, insbesondere in den letzten beiden Teilen, auch Interessantes zu sagen hatte – nur offensichtlich nicht das, was die Leser zur Zeit interessierte. Nun ja, hinterher ist man klüger.

Apropos Casual: Ich poste hier mal ein paar Decklisten, mit denen ich in nächster Zeit mein zuletzt etwas vernachlässigtes Casual-Spiel ein wenig wieder beleben will. Es ist nix Dolles, nur ein bisschen das Shards-Thema genutzt, um die ganzen schicken dreifarbigen Karten mal zu spielen. Weil es von denen dann doch nicht genug gibt, um 60-Karten-Decks so zu füllen, dass sie sich nicht ZU plump spielen, und auch um ohne größere Verrenkungen angenehme Manasicherheit zu schaffen, habe ich mich eben auf 40 Karten beschränkt. Da keines dieser Decks per Definition irgendetwas vor Runde 3 macht, sind sie auch wieder nur zum Spielen gegeneinander gedacht, und auch nicht wirklich für die Ewigkeit. Es ist eigentlich so ziemlich alles drin, was ich in Casualdecks ganz gerne spiele (also zum Beispiel keine Rakeclaw Gargantuan), vorausgesetzt, es ergibt irgendwie Sinn (was bei Zur, the Enchanter in einem Deck ohne Enchantments natürlich nicht der Fall wäre). Legenden habe ich auf jeweils ein Exemplar beschränkt, und die Ultimaten dabei als Legenden ehrenhalber behandelt. Wenn ich dann noch ein Überangebot hatte, sind bevorzugt 3-Mana-Slots gewichen, die mit unter anderem den Charms besonders gut gefüllt werden. Da es in der Natur dieser Decks liegt, dass sie  sehr hohe Manakurven aufweisen, habe ich mich auch bein Landanteil am Limited orientiert. In Klammern stehen übrigens die Varianten, die ich bauen würde, wenn mir nicht ärgerlicherweise noch ein paar Karten fehlten.

1 Brilliant Ultimatum
1 Dakkon Blackblade
1 Dromar, the Banisher
4 Dromar’s Charm
1 Ertai, the Corrupted
4 Esper Charm
1 Merieke Ri Berit
1 Punish Ignorance
1 Sharuum the Hegemon
1 Sphinx Sovereign
4 Tower Gargoyle
2 Windwright Mage
4 Arcane Sanctum
2 Dromar’s Cavern
4 Plains
4 Island
4 Swamp

1 Crosis, the Purger
3 Crosis’s Charm
1 Cruel Ultimatum
1 Elemental Augury
2 Fire-Field Ogre
1 Garza Zol, Plague Queen
3 Grixis Charm
1 Gwendlyn Di Corci
2 Kederekt Creeper
4 Sedraxis Specter
1 Sedris, the Traitor King
1 Sol’kanar the Swamp King
1 Tetsuo Umezawa
4 Crumbling Necropolis
2 Crosis’s Catacombs
4 Swamp
4 Island
4 Mountain

1 Adun Oakenshield
3 Broodmate Dragon
2 Carrion Thrash
1 Darigaaz, the Igniter
2 Darigaaz’s Charm
1 Hellkite Overlord
4 Jund Charm
1 Kresh the Bloodbraided
1 Sek’Kuar, Deathkeeper
4 Sprouting Thrinax
1 Violent Ultimatum
1 Xira Arien
4 Savage Lands
2 Darigaaz’s Caldera
4 Mountain
4 Swamp
4 Forest

4 Fiery Justice
1 Godsire
0 (1) Jacques le Vert
4 Naya Charm
2 Radiant Kavu
1 Realm Razer
1 Rith, the Awakener
2 Rith’s Charm
2 (1)Tamanoa
4 Woolly Thoctar
1 Titanic Ultimatum
4 Jungle Shrine
2 Rith’s Grove
4 Plains
4 Forest
4 Mountain

1 Angus Mackenzie
4 Bant Charm
1 Clarion Ultimatum
1 Empyrial Archangel
1 Phelddagrif
1 Questing Phelddagrif
1 Rafiq of the Many
4 Rhox War Monk
1 Rubinia Soulsinger
1 (4) Stoic Angel
1 Treva, the Renewer
2 Treva’s Charm
3 (0) Waveskimmer Aven
4 Seaside Citadel
2 Treva’s Ruins
4 Plains
4 Forest
4 Island

Explore posts in the same categories: Decklists

Tags: , , , , ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

4 Comments on “Ein bisschen Casual”

  1. muharhar Says:

    Ich hab deine Reviews gelesen und fand sie net schelcht. Mir war zwar vieles schon vorher klar was du gesagt hast aber ich war vermutlich auch nicht das direkte Zielpublikum.
    Fands auf jedenfall gut das sowas gemacht wurde.

  2. trischai Says:

    Ich versteh’s nicht einerseits spielst du 40 Karten dann aber auch viele ältere Karten. Es ist doch locker möglich sogar ein 60 Karten Deck im jeweiligen Shard zu spielen? Oder du könntest wenigstens Karten integrieren, die etwas mit dem Shard gemeinsam haben. Thirst for Knowledge (stellvertretende für viele Karten aus Mirrodin) + Esper z.B

    Nur ein paar Legenden in den Farben reinballern macht das Deck doch nicht spassiger.

    Aber es ist wie immer im Casual “Weil’s mir so Spass macht sticht alles”. :-D Ich spiele ja auch Decimate, gerade weil es zu viele Wenns hat.

    Nur so laden mich die Decks nicht dazu ein selbst ein Sharddeck zu bauen, dazu sind sie einfach zu uninspiriert.

  3. trischai Says:

    Aaahh ich sehe gerade hab den Anfang nicht genau genug gelesen. *doing*

    Die sollen alle 3 farbig sein die Sprüche. Das erklärt einiges ;-)

    Gut die Einschränkung ist mal scheissenhart. 4 Pillary of the Paruns müssten dann aber in jedes Deck. *g*


  4. Besitzt Du wirklich 20 Pillar of the Paruns?

    Wie auch immer, die Decks sind nur für eine kurze Zeit gedacht, um einfach mal mit den coolen Karten zu spielen. Auf Dauer sind sie zu plump (effektiv macht man ab Runde drei jede Runde einen Spruch) und nicht ausbalanciert. Einen Artikel würde ich aus diesen Listen auch bestimmt nicht machen.

    Übrigens ist der Radiant Kavu in diesem Meta mal wirklich ein Superstar!


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s