Mal wieder Arbeitsnachweis

Seit ich das letzte Mal darauf hingewiesen habe, ist von mir Folgendes in Artikelform auf Magic-Seiten erschienen:

Aus dem Magic-Antiquariat: Onslaught

und

Aus dem Magic-Antiquariat: Legions & Scourge

bei Magic Universe.

Wenn man sich ansieht, wie meine Texte bei MU unterdessen aufbereitet werden, fragt man sich natürlich, wieso sie da überhaupt noch erscheinen: Im Onslaught-Artikel ist niemals die unverzüglich in den Kommentaren aufgezeigte falsche Zusammensetzung der Turnierpackungen korrigiert worden, und das Link zum nächsten Teil (Legions/Scourge) wurde nie aktiviert. Der Legions-Artikel ging mit erheblicher Verspätung online (obwohl die Redaktion ihn seit einer Woche hatte), und die Leiste mit den Verlinkungen zur Übersicht und den anderen Teilen wurde dort ganz weg gelassen. Da merkt man schon einen enormen Unterschied zu der liebevollen Behandlung, den diese Reihe ursprünglich erfahren hatte… Nun ja, ich besitze dem Seiteninhaber gegenüber noch die Verpflichtung für drei weitere Artikel. Danach haben diese Redaktion und ich nichts mehr miteinander zu tun.

Beim Planeten hingegen antworte ich (mit der redaktionell bedingten Verzögerung von einer Woche) auf Tobis Verteidigung der Fünffarbstrategie:

Wie man aus Gold Scheiße macht

Da es dazu bereits wieder einige Kommentare gibt, an dieser Stelle einige Anmerkungen:

Das Beispiel mit der Manabasis aus Panoramen diente der Verdeutlichung, dass Tobis Methode, sie als vollwertige Manaquellen für drei Farben in seinen Tabellen zu zählen, nicht brauchbar ist.

Mein Entwurf einer Manabasis für das UBR-Deck geht davon aus, dass man Rot als Drittfarbe benutzt, um eben jene höhere Mansicherheit zu erzeugen, die Tobi diesem Deckkonzept abspricht, indem er sie mit der Manasicherheit seines fünffarbigen Entwurfes vergleicht. Zugegeben: Bei diesem Kartenpool ist ein solches Deck einfach nicht sinnvoll konstruierbar, und wenn ein Haufen eigentlich eh nur mit seinem Cruel Ultimatum gewinnen kann, dann nimmt man halt eine der Karten auf Silencers-Niveau für das 19. Land (noch einen Mountain) heraus, weil’s eh nix mehr schaden kann.

Fünffarbigkeit ist weniger als ein Plan B denn ein Plan C: Plan A wäre es, eine Deckstrategie zu verfolgen, die man präferiert (so zum Beispiel einen “Archetyp”, mit dem man schon oft erfolgreich war, oder den man gezielt ausprobieren will). Plan B wäre eine Strategie, die man anstrengt, wenn dieses anvisierte Ziel sich als nicht umsetzbar erweist – man geht zum Beispiel in einen Shard, der nicht mit den eigenen frühen Picks vereinbar ist, man wechselt von WGr Aggro Naya auf das instabilere WGR Naya Ramp, oder man pickt eine Farbe mehr, als man ursprünglich geplant hat.

Plan C ist dann das Eingeständnis, dass es nicht gelungen ist, ein erfolgversprechendes Konzept zu verfolgen: Man muss sein Deck mit Vectis Silencers auffüllen, oder man setzt auf 5 Undead Leotau in einem Deck mit 18 Ländern und 4 Obelisken, oder man ist eben echt fünffarbig. Während Plan A oder Plan B für Herangehensweisen stehen, die man unterschiedlich stark einschätzt, ist Plan C das Eingeständnis, dass der Draft schief gegangen ist, und dass man irgendwie versucht zu retten, was zu retten ist.

Tobi fabuliert davon, dass gute fünffarbige Decks mittelmäßige zweieinhalbfarbige Decks schlagen undsoweiter. Abgesehen von Definitionsfragen (meiner Ansicht nach gibt es kein “gutes” fünffarbiges Draftdeck) ist das ja prinzipiell richtig – ebenso wie seine Aussage, dass er mit seinem Fünffarbdeck einige der weniger gelungenen Top-8-Decks aus den Grand Prixs schlägt – hat aber nichts mit der eigentlichen Problemstellung zu tun:

An Stelle eines fünffarbigen Decks der Qualität X ist es eben, bei entsprechender Zielsetzung, fast immer möglich, ein vierfarbiges Deck der Qualität >X zu draften! Das Fünffarbdeck ist eben NICHT eine eigenständige Strategie, die in einigen Fällen die erfolgversprechendste ist, sondern eine vergurkte Vierfarbstrategie (genauer: Dreieinhalbfarbstrategie) und eine aus Bequemlichkeit vertane Chance, ein etwas besseres Deck zu draften.

Ach ja, für die Leute mit Schwierigkeiten beim Leseverständnis: Meine Aussage, dass sich keine Fünffarbdecks unter ihnen befinden, trifft nicht nur auf die sechs Siegerdecks zu – das wäre gewiss ein viel zu kleines Sample – sondern auf die 48 Top-8-Decks aller sechs Grand Prixs!

Die wiederum sind nicht mit irgendwelchen PTQ-Top-8en zu vergleichen, denn diese erreicht man halt mit einem Sealed Deck. Meine Aussage ist ja nicht “Mit fünf Farben kann man nicht gewinnen” – natürlich KANN man, denn wir reden hier von Gewinnwahrscheinlichkeiten! – sie ist: Wer das Format verstanden hat, verfolgt andere Strategien!

Ach ja, meine Erwähnung der Volcanic Submersion an jener Stelle ist schon unglücklich. Woran ich dachte ist, dass wenn man sein rotes Mana nicht sofort zur Verfügung hat, man oft gezwungen ist, um im Tempo nicht zu weit zurück zu fallen, das Panorama für einen anderen Spruch für Mana zu tappen, und dass der Gegner einem dann das Panorama vielleicht wegmacht… aber das hat eingestandenermaßen mit dem Kontext, in dem ich es erwähne, nichts zu tun. Besser macht das die Panoramen aber auch nicht – das tut dann die Domain-Mechanik, die in Conflux zurückkehren wird!

Advertisements
Explore posts in the same categories: General

Tags: , , , , , , ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

5 Comments on “Mal wieder Arbeitsnachweis”

  1. Teardrop Says:

    @MU:
    Der Atog hatte viel zu tun und der EB kennt das Copy&Paste-Monster noch nicht auswendig. Du bist aber auch empfindlich. ICH würde da ja einfach eine NETTE Email schreiben…
    Und eine Woche für einen Artikel (wo die sowieso immer Samstags erschienen sind) ist doch wohl nicht tragisch, vor allem, wenn es sich um Artikel ohne jede Aktualität handelt, oder?

    Ansonsten hast Du Recht, die Panoramen sind nicht gut, aber oft einfach nötig. Mir ists auch schon untergekommen, dass ich gar kein Triland picken KONNTE. Dann mussten eben 2 Panoramen her, die haben’s dann etwas besser gefixt. Besser als ohne versteht sich.


  2. Du musst die beiden jetzt nicht gegen mich verteidigen. Es geht auch nicht wirklich um einzelne Dinge – die Zusammenarbeit ist schon seit Beginn des Jahres graduell immer holpriger geworden, und auch der Trend, meinen Artikeln immer weniger Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, hat nicht erst jetzt eingesetzt. Natürlich merke ich das als Autor ein wenig genauer, als einem leser das auffallen würde.

    Oh, diese Woche sollte nur belegen, dass es nicht an mir gelegen haben kann, dass der Artikel am Samstag verspätet online ging! Natürlich ist ob seiner nicht vorhandenen Aktualität der Tag der Veröffentlichung egal, aber wenn er für Samstag angekündigt ist, dann sollte er auch am Samstag da sein, finde ich.

  3. EineFrage Says:

    Warum zahlst du denn nicht deine Verpflichtung für drei Artikel zurück?

  4. EvilBernd Says:

    “Natürlich merke ich das als Autor ein wenig genauer, als einem leser das auffallen würde.”

    Im Klartext: Wir korrigieren nicht mehr alle seine Rechtschreibfehler…

    Mal im Ernst, eine kurze Mail und die Sache wäre behoben gewesen. Das mit der Linkleiste war, wie Teardrop richtig schilderte, mein Verschulden und die genauen Zahlen zum Onslaught-Inhalt standen ja bereits in den Kommentaren, ergo sah ich wenig bis keinen Handlungsbedarf.

    Was die Verspätung betrifft, so war der Artikel pünktlich um 0.00h online, nur wurde er nicht von der Startseite verlinkt. Dafür befand er sich zeitnah im MTGPop. Auch hier hätte eine kurze E-Mail wahrlich Wunder gewirkt, aber bis du das einsiehst, werden wohl noch ein paar Jahre vergehen und dabei schreibst du doch so gerne…

  5. Boneshredder Says:

    Er schreibt aber eben so gerne leidenschaftliche Rants an möglichst exponierter Stelle, um möglichst großen Rummel zu machen und nicht kümmerliche Emails, die im Hintergrund dafür sorgen, daß alles so aussieht als sei’s perfekt. :>


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s