Selbstbeschenkung und müßige Zahlenspielerei

Ich habe beschlossen, mir selbst auf Zeromagic ein kleines Geschenk zu machen: Schon längere Zeit habe ich mir gewünscht, dass ich Kommentare einem Verfasser eindeutig und unzweifelhaft zuordnen kann. Ich hatte dazu sogar schon einmal ein Stimmungsbild eingeholt.

Jetzt ist es so weit! Mir ist klar, dass das Kommentaraufkommen dadurch DEUTLICH zurückgehen wird, aber das ist schon in Ordnung: Ich wünsche mir zwar möglichst viele Kommentare, aber eben nicht IRGENDWELCHE Kommentare, sondern sinnvolle, aussagekräftige, zu deren Inhalt ihr Verfasser auch steht. Zugegeben – ein Hintergedanke ist auch, dass ich es wieder einmal in Angriff nehmen muss, die Zeit, die ich auf Zeromagic verbringe zu reduzieren. Das wird dadurch passieren, dass ich mich mit weniger Kommentaren auseinandersetzen muss, aber auch dadurch, dass ich mit den übrig bleibenden Kommentaren weniger Ärger zu erwarten habe.

Für alle diejenigen, die jetzt denken: “Ach, verdammt, das kann doch wohl nicht wahr sein – ich will hier aber weiter kommentieren!” – das könnt Ihr auch! Alles, was Ihr dazu benötigt, ist ein WordPress-Account, der sich in dreißig Sekunden ohne jegliche Verpflichtung einrichten lässt. Ich zitiere dazu einmal faul, was ich damals bereits geschrieben habe:

Was muss man aber eigentlich genau tun, um einen WordPress-Account zu bekommen? Man geht auf WordPress.com und klickt „Sign Up“ an. Dann gibt man seinen gewünschten Usernamen und ein Password, sowie seine Emailadresse ein. Außerdem kann man sich entscheiden, ob man ein Blog will oder nur den Account (man kann diese Entscheidung aber jederzeit umändern). Die Registration wird dann, wie auch in Foren üblich, über eine Mail an die angegebene Adresse bestätigt. Die Anmeldung ist selbstverständlich völlig gratis, und ich kann Euch aus mehreren Jahren WordPress-Erfahrung auch versichern, dass man keinerlei unerwünschte Mails erhält. Oh, und so ganz nebenbei ist WordPress auch eine kostenfreie und äußerst komfortable Blogging-Plattform, die ich nur weiterempfehlen kann. Ach ja, und für angemeldete WordPress-User verschwindet auf WordPress-Blogs auch das letzte bisschen Werbung, welches für unangemeldete Gäste gelegentlich auftaucht. (Das gilt natürlich nicht für Werbung, die ein Blogger selbst platziert.)

An alle, die sich dieses bisschen Mühe machen (oder eh schon einen WordPress-Account haben): Schön, weiter von Euch zu lesen! An alle anderen: Dann lest einfach nur hier weiter… und falls es Euch doch einmal auf den Nägeln brennt, Euren Senf dazuzugeben (denn Senf brennt ja), überwindet Euch halt!

Nun zur müßigen Zahlenspielerei:

Aktuell sind in der deutschen Total-Rangliste 10957 Spieler aufgeführt. Wenn man jetzt ein Turnier mit 2048 zufällig ausgewählten Teilnehmern aus dieser Rangliste durchführen würde, und zwar im K.O.-System und mit zufälligen Paarungen, und wenn man dabei (völlig realitätsfremd) davon ausgeht, dass Spieler mit einem höheren Rating solche mit einem niedrigeren Rating immer schlagen (und dieses Turnier die Ratings auch nicht beeinflusst) – mit welchem Rating kann man erwarten, in diesem Turnier wie weit zu kommen? (Ja, das ist nichts weiter als eine völlig an den Haaren herbeigezogene Veranschaulichung des Zentil-Prinzips!)

Rating unter 1598: Ausscheiden in der ersten Runde
1598+: Gewinn der ersten Runde
1660+: Gewinn der zweiten Runde
1746+: Gewinn der dritten Runde
1808+: Gewinn der vierten Runde
1855+: Gewinn der fünften Runde
1896+: Gewinn der sechsten Runde
1936+: Gewinn der siebten Runde (Erreichen des Achtelfinales)
1969+: Erreichen des Viertelfinales
1996+: Erreichen des Halbfinales
2058+: Finalteilnahme
2113+: Turniersieg!

Anders formuliert könnte man zum Beispiel auch sagen, dass man ab einem Rating von 1746 erwarten darf, 8-Mann-Turniere zu gewinnen, und ab einem Rating von 1896 64er-Turniere… Letztlich sagt dies alles aber nichts anderes aus, als dass nur jeder 64. Spieler dieser Rangliste ein Rating von 1896 oder besser hat usw. . Trotzdem kann man, wenn man möchte, nun in das Ganze hineininterpretieren, dass man ab ca. 1750 Rating-Punkten ein FNM-Hero ist und ab ca. 1900 ein potenzieller PTQ-Sieger!

Natürlich ist, wenn überhaupt, die Kausalität eigentlich anders herum, und weiterhin ist die Aussagekraft des DCI-Ratings seit der Einführung des Total noch einmal weitaus geringer, als sie es vorher eh schon war, und überhaupt… aber ich sagte doch: Es ist eine müßige Zahlenspielerei!

Frohes Fest!

Advertisements
Explore posts in the same categories: Rankings

Tags: , , , , , , , ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

7 Comments on “Selbstbeschenkung und müßige Zahlenspielerei”

  1. renappel Says:

    die varianz ist natürlich dabei ausgeklammert und es is zwar von der theorie her ganz lustig aber letztendlich doch sinnfrei, btw wordpress ist endlos lahm… registry link 30 min ist echt superlahm…sonst happy new year und weiterschreiben, sind gute themen auch wenn ich mit dem inhalt des öfteren nicht übereinstimme…


    • Dreißig Minuten? Ehrlich?

      Ich kann mich ja an überhaupt keine Wartezeit erinnern – bei mir war die Mail da, bevor ich mein Email-Programm geöffnet hatte… Vielleicht liegt das ja an den Feiertagen, keine Ahnung.

  2. Zedaka Says:

    Hallo Andreas, Mercurius hier. Keine Ahnung, was der meint mit dreißig Minuten Wartezeit, bei mir war das auch innerhalb von Sekunden da.
    Da ich ja ab und zu dann doch ganz gerne hier meinen Senf dazu gebe, habe ich mich zur Registrierung durchgerungen und mir auch gleich nen Blog mit angelegt, mal gucken wozu ich den gebrauche, genügend Material sollte ich ja in nächster Zeit haben, wenn mein Projekt anläuft.
    Dann kan ich mir nur wünschen, dass du im neuen Jahr deiner nun wahrlich erlauchten Leserschaft wieder ein paar Glanzstücke präsentieren kannst, denn es gibt derer genug, welche bei JEDER sich bietenden Gelegenheit darauf hinweisen müssen, dass unser Lieblingsspiel im Sterben liegt bzw. tot ist.
    In spannender Erwartung deiner Ruhmestaten im Jahre 2010 wünscht ein frohes Fest gehabt zu haben,
    Mercurius

  3. saberants Says:

    Also Gestern ging das mal garnicht!

    Heute dafür in 5 sec..

    schade mir wird die spamflut fehlen

    • renappel Says:

      genau, ich hatte mich gestern registriert und da dauerte es ewig… aber steht ja auch in deren disclaimer beim registrieren, also wirds häufiger vorkommen….

  4. anouphagos Says:

    Heureka, es klappt. Ich kann kommentieren. Glücklicherweise hast du WP gewählt (und nicht Googles Blogger oder Konsorten), da hab ich (alleine wegen Akismet und Stats) schon länger einen Account. Wer sich weiterhin spammend und anonym bewegen will: Die Registrierung verlangt lediglich eine funktionierende Mailadresse (die man sich ja auch anonym besorgen kann). Daher gehe ich nicht davon aus, dass es keinen Spam mehr geben wird – nur weniger verschiedene Spammer, weil diese den Aufwand fürchten, für jeden Post eine neue Adresse zu registrieren;). Glück auf und frohe Weihnachten!


    • So lange ich jeden Post eindeutig einem Poster zuordnen kann, genügt das ja. Und ob ein Spammer zehn Mal unter einem Nick oder ein Mal unter zehn Nicks postet, macht letztlich keinen allzu großen Unterschied.


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s