Lernen von Program Files \ Microsoft Games

Jeder kennt den Spruch “man lernt nie aus”, und er wird auch immer wieder gern zitiert. Doch machen wir uns auch wirklich immer wieder bewusst, in welchen Situationen wir etwas lernen können?

Bei mir ergeben sich recht häufig Gelegenheiten, der Versuchung des Fast-Nichtstuns zu erliegen und die von Microsoft mitgelieferten Spiele auf meiner Festplatte zu zocken – in Werbepausen beim Fernsehen, zum Abschalten zwischendurch bei länger andauernden Computertätigkeiten, noch rasch vor dem Schlafengehen…

Natürlich suche ich mir für solche Situationen absichtlich sehr simple Spiele, schließlich geht es ja ums Zeit Totschlagen und Abschalten. In den letzten Wochen waren meine Favoriten Spider Solitär und Mahjong Titans, genauer: Der Zweifarbmodus und das Drachenkopf-Setup. Und dabei habe ich etwas ziemlich Interessantes entdeckt, was auch für mein (und vermutlich ebenso für Euer) Hobby Magic interessant ist:

Diese Spiele zählen ja mit, wie viele Partien man gewinnt oder verliert und errechnen einem den prozentualen Gewinnanteil. Bei beiden pendelte sich dieser Anteil nach einer großen Anzahl Spiele jeweils knapp unter 45% ein, und ich musste einsehen, dass es mir nicht mehr gelingen würde, ihn auf den angestrebten fifty-fifty-Wert zu bringen. (Das wäre vielleicht möglich, wenn ich mich bei jedem Spiel perfekt konzentrierte, aber das ist ja eigentlich nicht der Sinn der Sache.)

Die relevante Lektion daraus ist nicht, dass ich nicht besonders gut in solchen Patience-Spielen bin (das bin ich zwar, doch das ist mir wurscht), sondern eine andere: Bevor ich dieser speziellen Statistik Aufmerksamkeit schenkte, hätte ich meine Siegchance in diesen Spielen auf ca. 60% geschätzt – auf keinen Fall aber auf weniger als halbe-halbe!

Die Realität deckt jedoch unbarmherzig die Wahrheit auf, vor allem aber den Umstand, dass ich meinen Gewinnanteil deutlich überschätzte. Ich FÜHLTE mich so, als wenn ich über die Hälfte der Spiele erfolgreich war, doch es stimmte schlicht nicht. Offensichtlich blieben mir meine Erfolgserlebnisse besser im Gedächtnis als die verlorenen Partien – letztere schob mein Unterbewusstsein beiseite.

Und was hat das nun mit Magic zu tun? Nun – wer sich das fragen muss, der hat entweder noch nie die zu Deckanalysen gehörenden Matchupeinschätzungen gelesen oder ist schlicht ein hoffnungsloser Fall. Doch nicht nur in solchen Analysen findet sich dieser systematische Fehler der Selbstüberschätzung. Auch vor jedem Turnier schätzen wir unseren Erwartungswert wohl besser ein, als durch unsere tatsächlichen bisherigen Ergebnisse gerechtfertigt wäre (und suchen dann später nach bequemen Erklärungen, warum es diesmal wieder einmal schlechter als erhofft gelaufen ist).

Die Lektion also lautet: Aus realen 45% können gefühlte 60% werden. Dessen sollte man sich bewusst sein!

Explore posts in the same categories: General

Tags: , , , , , , ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

2 Comments on “Lernen von Program Files \ Microsoft Games”

  1. tilt1983 Says:

    Dieser Effekt ist auch auf Magic online immer sehr gut zu beobachten. Dort geht es soweit, dass man sich, wenn man nicht protokolliert wie gut man abschneidet, wundert, dass man trotz gefühltem “immer Gewinnen” miese macht…

    Fällt auch beim playtesten auf wenn am ende beide ein für sie positives matchup beobachtet haben wollen.

    Ähnlich ist es oft auch mit dem Gefühl der zu hohen Varianz oder fehlendem Skill-Faktor in einem Format…

  2. chickenfood91 Says:

    ich mache das auch oft, in meinem falle meist minesweeper und hearts, meist absichtlich mit ablenkung z.B. Musik, früher habe ich auch oft Luxor Amun Rising gezockt, bis ich es berfekt beherrschte.

    Bei Minesweeper bin ich bei 40% aus 2800 spielen. Wobei man logischer weise bei minesweeper gar nicht mehr als 50% bekommen KANN. oft gibt es situationen in denenman einfach nur die Münze werfen kann dun auch jede herumrechnere nicht hilft.d a hat man einfach die Chance von 1 von 2.


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s