Alles klar

Aus aktuellem Anlass poste ich an dieser Stelle meine aktuelle Suchliste:

[        ]


Ja, es ist tatsächlich nach über 16 Jahren zum ersten Mal in meiner Magicspielerzeit so weit: Meine Suchliste ist leer!

Natürlich liegt das maßgeblich daran, dass ich meine Wünsche deutlich zurückgefahren habe. Ausgehend von der “ich muss alle Karten vier mal haben, möglichst sogar noch öfter, damit ich mehrere Decks bauen kann”-Phase bin ich über die “ich will jedes denkbare Turnierdeck bauen können”-Phase und die “ich will alle Decks, die mir im Casual Spaß machen, bauen können”-Phase schließlich zu der “ich will alle für meinen eigenen Limited-Pool interessanten Karten einmal haben”-Phase gelangt, und nachdem ich auf MKM hier in den letzten Tagen die letzten Lücken geschlossen habe, bin ich ENDLICH am Ziel und wunschlos glücklich!

Ein merkwürdiges Gefühl. Von nun an werde ich mir nur noch von den jeweils neu erscheinenden Sets einige Karten zulegen müssen, und das wird nicht allzu schwierig oder kostspielig sein, weil ich nur äußerst selten teure Mythics oder brokene Turnierrares benötige – die laut MKM teuersten Karten in meinem Pool sind Meng Huo, Barbarian King; Sea Drake; Goblin Settler; Dong Zhou, the Tyrant und Singing Tree, die alle Near Mint für unter 20€ zu haben sind. Alles weitere bleibt im einstelligen Bereich, und die einzigen echten Mythics (also solche, die nur als Mythics erhältlich sind) sind All is Dust; Godsire; Hellkite Overlord; Jenara, Asura of War; Kargan Dragonlord; Kresh the Bloodbraided; Lotus Cobra; Maelstrom Archangel, Maelstrom Nexus; Nirkana Revenant; Praetor’s Counsel; Quicksilver Gargantuan; Rafiq of the Many; Sedris, the Traitor King; Sharuum the Hegemon; Sphinx Sovereign; Transcendent Master; Uril, the Miststalker und Vampire Nocturnus – alle zusammen deutlich unter einem einzigen Jace, the Mind Sculptor. So ist Magic als Hobby für mich finanziell vertretbar!

Nun aber zur Umwertung meiner jüngsten Ausfragen (das hatte ich spontan so getippt, und jetzt lasse ich es einfach mal stehen !):

Wie ich in den Kommentaren schon anmerkte – ich bin offensichtlich verdammt überzeugend! Über ein Drittel der Abstimmenden sind auf Grund meiner Argumentation zu der Überzeugung gelangt, dass das nächste Set Mirrodin Pure heißen wird! Damit wurde New Phyrexia vom klaren Favoriten plötzlich zum Underdog mit lediglich 42%.

Noch aufschlussreicher allerdings ist die Frage nach Euren Wünschen: Hier liegen die Guten mit 56% überraschenderweise sogar vorn! Das Argument “Es wird New Phyrexia werden, weil die Leute das wollen”, ist damit natürlich enorm geschwächt.

Aber natürlich hat diese Umfrage Schwächen. Wie viele Abstimmende haben wirklich auf den Unterschied zwischen den beiden Mirrodin Pure Antworten der ersten Frage geachtet? Wie viele haben ihre Preäferenz möglicherweise von meiner Argumentation abhängig gemacht?

Aufgefallen ist mir übrigens, dass diejenigen, die ihre Stimmen abgegeben hatten, bevor meine Umfrage auf Planet MTG verlinkt wurde, sich bei beiden Fragen noch viel stärker gegen New Phyrexia ausgesprochen hatten (und sich auch noch einmal stärker von mir hatten überzeugen lassen). Es gibt also einen erkennbaren Unterschied im Meinungsprofil meiner Stammleserschaft  und dem meiner Gelegenheitsbesucher (ein Phänomen, welches ich auch schon bei früheren Umfragen bemerkt hatte), das die Repräsentanz dieser Umfrage natürlich fraglich macht.

Jedenfalls bleibe ich dabei: Mirrodin Pure wird siegen, und das pro-phyrexianische Stimmungsbild, welches zur Zeit massiv erzeugt wird, dient dazu, die Spannung aufrechtzuerhalten und die (möglicherweise tatsächlich in der Minderheit befindlichen) Phyrexia-Fans zu trösten.

Mirrodin will endure!

…but Phyrexia will be back.

So viel ist klar!

Explore posts in the same categories: General

Tags: , , , , , , ,

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

2 Comments on “Alles klar”

  1. renappel Says:

    evtl offtoic..:ich finde ja deine limitedformate sehr interessant, wäre es möglich die evtl in apprentice als format/set zu implementieren? man müßte doch wahrscheinlich nur rarities usw als listen definieren wie ne neue kartenliste wenn nen neues set rauskommt…


  2. Da fragst Du jetzt aber schon irgendwie den Falschen, oder? Ich kenne mich mit Apprentice gar nicht mehr aus, aber wenn man dort selbstdefinierte Sets implementieren kann, geht es offensichtlich.

    Die Frage ist doch eher, wie man diese Sets dann online draftet. Zweidritteldraft zu implementieren, ist vermutlich eher umständlich, wenn überhaupt möglich, und für Purchase Draft braucht man wahrscheinlich ein ganz eigenes Programm.


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s