Roses are Red; Bears Still are not Blue

 

10890119114182631352031127b322031266734127

 

Maybe in Amonkhet?

 

Advertisements
Explore posts in the same categories: General

Tags: , , , , ,

Both comments and pings are currently closed.

5 Comments on “Roses are Red; Bears Still are not Blue”

  1. muerrischemasse Says:

    Tja vermutlich kommt davor noch der artefaktene Bär. In Kaladesh haben sie ja effektiv schon sowas rausgebracht. Es ist schon interessant, dass in blau Vanilla Kreaturen immer sensationell schwach sind, meist noch schwächer als Artefaktkreaturen. Interessant ist auch, dass seit M10 kein grüner Bär mehr gedruckt wurde. Anscheinend wurde das Powerlevel grüner Kreaturen schon soweit erhöht, dass ein Bär zu schlecht ist.


    • Ich sehe gerade Eager Construct – ebenso wie auch schon Runed Servitor aus Rise of the Eldrazi – als Beleg dafür an, dass WotC ausdrücklich noch keinen Artefakt-Bär drucken will. Genau deswegen gibt es ja diese Kreaturen, die prinzipiell genau so stark wie Vanilla 2/2er sind, dies aber mit einer Fähigkeit verschleiern, von der beide Spieler profitieren, so dass man sie nicht eindeutig mit der Vanilla vergleichen kann.

      Dieses Prinzip, dass blaue Kreaturen schwächer als Artefaktkreaturen sein müssen, ist auch einfach abgrundtief dämlich – genau so wie der Umstand, dass Grün aus Color-Pie-Gründen keinen Desert Twister selbst für sieben Mana haben dürfte, während Scour from Existence in Ordnung ist, weil es ja nicht grün ist… Aber das führt wieder zu meinem Lieblingsthema “Farben sollten Schwächen haben, keine Tabus.”

      Ich erwarte in absehbarer Zeit keine Artefakt-Bären. Mit Kaladesh haben Artefakte ihr Peak gerade hinter sich, und Amonkhet ist meiner Ansicht nach eines der ungeeignetesten Settings für Artefaktkreaturen überhaupt. (Verzauberungskreaturen hingegen würden hervorragend passen…)

      Mit den grünen Bären hast Du wohl recht, aber offensichtlich stört es WotC weniger, dass in Weiß das Power Level bei den stärkeren 2-Mana-Kreaturen längst genau so hoch ist – hier gibt es trotzdem immer wieder neue oder alte Glory Seeker. Generell stört es sie nicht, immer wieder Vanilla-Kreaturen zu drucken, die im selben Block durch stärkere obsolete gemacht werden, wie zuletzt gerade 3/2 für 2W und 2/1 für 1U. Dass sie 2/2 für 1G davon jetzt seit langer Zeit ausnehmen, erscheint daher schon als sehr bewusste Entscheidung. Vermutlich wollen sie den Punkt unterstreichen, dass Grün im Limited zumindest im Common-Bereich die größten Kreaturen hat. Die Farbe hat da ja sonst keine wirkliche Stärke, da sie nur wenig und unzuverlässiges Removal und keine Evasion haben darf.


  2. Und jetzt scheinen sie den Vanilla-Artefaktbären sogar übersprungen zu haben. So wirklich kann ich da kein System erkennen…

    • muerrischemasse Says:

      Um nochmal auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen. Hab mir mal eine Liste blauer Vanillakreaturen rausgeben lassen und festgestellt, dass es auch keinen blauen Oger gibt. Ich glaube Wizards will allgemeiner einfach keinen blauen 2/2er Vanilla. Die meisten blauen Vanilla Kreaturen sind auch unflexibel, heißt entweder stark defensiv ausgerichtet oder 1/1 oder geben als Eels zumindest den Anschein unflexibel zu sein. Ausnahmen sind das sehr alte Water Elemental, der alte Vizzedrix und der blaue Hillgiant. Ein 2/2er dagegen erweckt zumindest den Anschein einer Flexibilität die für blaue Kreaturen im allgemeinen und Vanillakreaturen im Speziellen untypisch ist. So zumindest meine Vermutung. Vielleicht überanalysiere ich auch und es steckt, wie du sagst, tatsächlich kein wirkliches System dahinter.

      Deine Erklärung für das Verschwinden des grünen Bären ist für mich schlüssig. Grün hat damit eben genau das was blau völlig fehlt. Gut bepreiste flexible Vanillakreaturen.


      • Den blauen 2/2er Vanilla haben sie damals übersprungen, als sie Soldevi Heretic in Alliances gedruckt haben. Da war auch bestimmt keine tiefgründige Überlegung dabei gewesen, außer “2/2 Vanilla für 3 Mana ist ja wirklich scheiße, wir sehen es ein.” Aus dieser Erkenntnis heraus haben sie sich dann sehr rasch weiter von diesen Stats entfernt, mit Merfolk Seer in Mirage, Man-o’-War in Visions und schließlich, als neuer Baseline, die French Vanilla Wind Drake in Tempest.

        Coral Eel/Merfolk hat sich dann als die blaue Aushängevanilla etabliert. Dass Blau sonst so selten Vanillas kriegt, hat aber meiner Ansicht nach viel einfachere Gründe (die vermutlich R&D auch gar nicht so bewusst sind): 1. Geht der Trend generell schon seit vielen Jahren von Vanillas weg. 2. Hat Blau halt immer die wenigsten Kreaturen, und diese werden ja auch gebraucht, um die Themen eines Sets zu transportieren. Da fehlt dann oft einfach dieser eine Slot (mehr kriegen andere Farben ja auch nicht). 3. Verdrängst Du wohl ein paar Vanilla-Kreaturen, die Blau auch in jüngerer Zeit gehabt HAT, weil sie halt scheiße sind. So wie Armored Cancrix zum Beispiel. Oder die (nicht ganz so schlechte) Fortress Crab. Blaue Vanillas sind, abgesehen von den Aalen, halt üblicherweise toughness-lastig. 4. Ist Vanilla größtenteils kein Selbstzweck – hauptsächlich geht es darum, Limited weniger komplex zu machen. Das geht mit French-Vanilla-Kreaturen und Kreaturen mit ETB-Effekten aber fast genau so gut, und in Blau bietet sich da insbesondere flying an, sowie allerlei Kram im Spektrum Kartenziehen, Tappen und Bouncen.

        Dass Blau “smart” sein soll und Vanilla-Kreaturen immer ein wenig doof wirken, mag auch ein kleines bisschen eine Rolle spielen, aber insgesamt sehe ich da keine besondere Absicht.


Comments are closed.