Posted tagged ‘Rückzug’

Rückzug, ein weiterer

July 10, 2011

Tja, gerade habe ich meinen ersten Anlauf zu einer Einleitung dieses Eintrags gelöscht, weil mir aufgefallen ist, dass ich eigentlich alles schon einmal gesagt habe. Seitdem ist es nur noch schlimmer geworden (zumindest in der deutschsprachigen Community; die englische verfolge ich nicht mehr genau genug, um dies feststellen zu können, aber zumindest kann ich auch keine Anzeichen erkennen, dass es dort anders wäre).

Was auf PlanetMTG und Magic Universe zusammen veröffentlicht wird, reicht (nach Aussortierung des Ausschusses und nachgereichtem Lektoriat der MU-Artikel) gerade einmal, um EINE Magic-Seite mit Content auf akzeptablem Niveau zu füllen – und auch dies nur, weil Tobi bei der Getsaltung des Programms beim Planeten immer stärker auf die Methoden seiner Frühzeit als Editor zurückgreift, als er – damals noch bei Magic Universe – das Grundgerüst des Contents selbst erstellte und durch Gastautoren nur ergänzte. Aufgehört hat er, wie es nach einer missverständlichen Ankündigung seinerseits einmal erwartet wurde, zwar nicht; aber er betreibt schon seit längerem in offensichtlicher Weise einen inneren Rückzug – sein Elan ist aufgebraucht, und es ist nicht erkennbar, dass er noch irgendwelche weiteren Ziele verfolgte, als den nur noch durch seine Trägheit in Bewegung verbliebenen, jedoch langsam ausrollenden Koloss PlanetMTG in dessen bisheriger Spur zu halten. Bei Magic Universe wiederum haben die Editoren hingegen längst das Editieren aufgegeben.

Und wieso sollte es auch anders sein? Für wen erscheinen diese Artikel denn eigentlich noch? Für die Michael Moormanns und mufl0ns der Szene? Wo ist das Publikum geblieben, welches Qualität zu würdigen wüsste oder gar einforderte? Weshalb also sich noch Mühe machen?

MagicBlogs ist als Nachfolger in die Fußstapfen von GerMagic als Plattform für  – nun ja, Magic-Blogs – getreten und demonstriert deutlich, wieso der Begriff PLATTform lautet. Die höchst geringe Frequenz dort erscheinender Einträge muss eigentlich als Segen betrachtet werden, ganz besonders, wenn man sich die neue M12-Review von moony ansieht, die nicht etwa nur belanglos, sondern sogar schädlich ist, weil aus demjenigen Drittel seiner Leserschaft, welches von Magic noch weniger versteht als der Autor, einige Leute diesen absolut haarsträubenden Unsinn möglicherweise sogar glauben. Wer gehofft hatte, dass möglicherweise in diesen Blogs eine neue Generation Artikelschreiber heranwächst, der sieht sich schmerzhaft enttäuscht: Tatsächlich sind sowohl Quantität als auch Qualität der Magic-Blogs noch in weit stärkerem Maß zurückgegangen, als bei den Magic-Artikeln! Deswegen machen die großen Magic-Seiten auch den Eindruck, als wenn sie nur noch künstlich beatmet würden: Es ist so. Der Brainpool der Szene ist so stark geschrumpft, dass er seine Spitzen nicht mehr versorgen kann.

Mein Rückzug aus Magic als kompetetivem Spiel ist längst abgeschlossen. Der Niedergang des Spiels selbst hält an, beschleunigt sich aber zumindest zuletzt nicht mehr deutlich. Doch der andere wichtige Anreiz neben dem Spiel selbst, sich in der Magic-Community umzutun – nämlich die Community – befindet sich im freien Fall. Aus Gewohnheit / Tradition / Nostalgie / naiver Hoffnung bin ich zwar zuletzt immer noch regelmäßig in dieser Community unterwegs gewesen, aber unterdessen ist das Missverhältnis zwischen dem Zeitwaufwand dafür, sowie den zahlreichen Enttäuschungen und Ärgernissen, welche ich dort vorfinde, einerseits; und den wenigen interessanten oder gar erfreulichen Dingen andererseits so groß geworden, dass ich nicht mehr im Stande bin, es zu ignorieren.

Deswegen klinke ich mich nun aus. Da ich mich in der einen oder anderen Weise weiterhin mit Magic beschäftigen werde, bedeutet dies nicht, dass ich Zeromagic komplett aufgäbe; aber die Häufigkeit meiner Einträge wird weiter abnehmen. Vor allem aber werde ich die enge Anbindung an die Community lösen, sowohl inhaltlich, als auch strukturell. Zeromagic wird weiterhin ein Ort sein, an dem ich meine privaten Ideen und Ansichten zum Thema Magic kundtue oder von  meinen persönlichen Erfahrungen mit diesem Spiel berichte, aber der Bezug zu anderen Teilen der Community wird verloren gehen. Anstatt eng mit ihren wichtigsten Knotenpunkten verwoben zu sein, wird Zeromagic zu einer abgelegenen Insel werden – zwar erreichbar, aber abseits der Hauptwege; und keine Zwischenstation mehr, sondern eher ein Übergang in andere Gefilde. Zeromagic ist fortan kein von mir betriebenes Magic-Blog mehr, sondern ein Blog von mir, in dem ich über Magic schreibe – ein Unterschied, der subtiler erscheinen mag, als er ist.

Wer sich für meine trotzdem noch gelegentlich geäußerten umfassenderen Ansichten zum Thema Magic interessiert, der sei auf meinen Twitter-Account verwiesen, auf dem ich immer mal wieder zu Magic-bezogenen Themen Stellung beziehe. Wer sich allgemein für meine Ansichten oder auch für von mir verfasste Belletristik interessiert, der sollte sich zusätzlich auch auf meinem Hauptblog Ein Platz für Andi umsehen. Insbesondere möchte ich jedem meinen Fantasy-Fortsetzungsroman Die Anstalt von Arkheim ans Herz legen, der bereits über 50 Kapitel erreicht hat, aber sich trotzdem noch in den allerersten Anfängen einer nach und nach aufgebauten epischen Erzählung befindet. Das solltet Ihr nicht verpassen!

Advertisements